Biosphärengebiet Schwarzwald

Mitten im Naturpark Südschwarzwald liegt das mehr als 63.000 Hektar große Biosphärengebiet Schwarzwald. Seit Juni 2017 ist das Großschutzgebiet von der UNESCO international anerkannt. Mit seiner Fläche von 632 Quadratkilometern erstreckt sich das Biosphärengebiet über 28 Gemeinden in drei Landkreisen und einen Teil der Stadt Freiburg. Es reicht von 310 bis 1420 Metern über NN. In keiner anderen Mittelgebirgslandschaft Deutschlands werden größere Höhenunterschiede auf engstem Raum erreicht.

Mit dem neuen Biosphärengebiet, dem 2014 gestarteten Nationalpark Schwarzwald und den beiden Naturparken kann die Ferienregion somit die höchsten nationalen und internationalen Naturschutzprädikate und zugleich die größte geschützte Fläche einer Ferienregion vorweisen.

Die Verwaltung des Biosphärengebietes hat ihren Sitz in Schönau im südlichen Schwarzwald, in Todtnau entsteht ein neues Infozentrum. Wie mit den beiden Naturparken im Schwarzwald und dem Nationalpark strebt die Schwarzwald Tourismus GmbH auch mit dem Biosphärengebiet Schwarzwald eine enge Zusammenarbeit an. Oberstes Ziel ist die Förderung und Weiterentwicklung naturverträglicher und naturnaher Angebote sowie die Qualifizierung der touristischen Infrastruktur und insbesondere der kleineren Gastgeber. Erste Gespräche über eine Kooperation sind schon im Vorfeld der Stuttgarter Urlaubsmesse CMT geführt worden und werden während der Messe vertieft.

Das Biosphärengebiet Schwarzwald soll in Projekten, Forschung und Bildung klären, wie Wirtschaft, Tourismus, Siedlung, Natur und Landnutzung so entwickelt werden können, dass die sozialen, ökologischen und ökonomischen Belange nachhaltig in Einklang kommen. Schwerpunktthemen sind dabei die Entwicklung neuer attraktiver und naturverträglicher Tourismusangebote, die Offenhaltung der Landschaft sowie die ökologische und ökonomische Sicherung der 10.000 Hektar Grünland.

Kennzeichnend für die Region im südlichen Schwarzwald sind die gemeinschaftlich genutzten Allmendweiden, die es in dieser Form nur im Biosphärengebiet Schwarzwald gibt. Es reicht vom Obstbauklima bis zum schneereichen, subalpinen Gebirgsklima. Die bewaldeten Höhen, das Grünland und die tief im Gneis und Granit des Gebirges eingeschnittenen Täler und die Gletscherkessel fügen sich zu einem Landschaftsbild mit deutlichen Unterschieden zusammen.

Im Biosphärengebiet Schwarzwald sind 68 Prozent der Fläche durch naturnahe Bergmischwälder bedeckt, ein Viertel der Fläche wird als Grünland extensiv bewirtschaftet und nur drei Prozent dienen als Siedlungsfläche für die rund 38.000 Bewohner. Die Forderung nach Totalschutz der Natur auf mindestens 3 Prozent der Fläche ist bereits seit Jahrzehnten durch Bannwälder erfüllt.

Mehr Infos gibt es unter Tel. 07673.8894024370, www.biosphaerengebiet-schwarzwald.de sowie unter Tel. 0761.89646-72, www.schwarzwald-tourismus.info

blank

Copyright

© Clemens Emmler

Bitte melden Sie sich an um Pressebilder herunterzuladen!  hier gehts zur Anmeldung »