Häufige Suchbegriffe

Tipp Wanderungen

Barrierefreie NaTour am Schliffkopf

Länge 9.6 km Dauer 02:26 h
Aufstieg 83 m Abstieg 71 m
Höchster Punkt 1015 m Niedrigster Punkt 984 m

Bei dieser barrierefreien NaTour geht es am Schliffkopf vorbei an Grinden mit reizvollen Ausblicken auf das Rheintal.

Eigenschaften aussichtsreich, kinderwagengerecht, barrierefrei, Gipfel-Tour, Streckentour, Einkehrmöglichkeit

Der Schliffkopf ist einer der schönsten Aussichtsberge im Nordschwarzwald. Bei klarem Wetter sind der Rheingraben mit Straßburg, die Vogesen und der Südschwarzwald zu sehen. Oft bietet sich dort oben ein grandioses Schauspiel: Bei den sogenannten Inversionswetterlagen liegt die kalte und feuchte Luft wie dichte Watte in den Tälern, während die Schwarzwaldgipfel in die Sonne ragen. Dann kommt es vor, dass vom Schliffkopf aus sogar die Alpen zu sehen sind! Von Juni bis September sorgen die Hinterwälder-Rinder für Abwechslung. Diese heute gefährdete typische Schwarzwald-Rasse ist ausgesprochen robust. Mit gerade 1,35 Meter Schulterhöhe sind die Hinterwälder die kleinsten Rinder Mitteleuropas. Heute geben sie den Grinden ihr früheres, reizvolles Gesicht zurück.

Wegbeschreibung

Die NaTour beginnt für uns am südlichen Ende des großen Parkplatzes beim „Steinmäuerle“. Von dort erreichen wir fast eben in nur 180 Metern Entfernung eine Aussichtsplattform. Diese besitzt eine Rampe aus Holzbohlen mit einer Steigung von zirka zwölf Prozent. Weiter geht es auf dem Weg in Richtung Ruhestein. Auf einer Länge von fast fünf Kilometern mit nur geringen Steigungen (zwischen drei und sieben Prozent) genießen wir viele schöne Ausblicke. Der Weg ist drei Meter breit, feingeschottert und gut verdichtet. Die gesamte Höhendifferenz beträgt rund 40 Meter. Erst ab dem Aussichtspunkt mit Blick auf den Karlsruher Grat sollten wir wieder umdrehen, da der letzte Abschnitt des Weges zum Ruhestein sehr steil bergab geht und an einer schlecht einsehbaren Stelle die Straße kreuzt. Wenn wir dennoch weitergehen möchten, folgen wir einfach weiter der Beschilderung zum Ruhestein. Dort können wir mit dem Bus zurück zum Schliffkopf fahren.

Sicherheitshinweis

Die Tour verläuft größtenteils auf breiten, gut begeh- und befahrbaren Wegen. Trotzdem sollten Rollstuhlfahrer diese Tour nicht ohne Begleitperson oder technische Hilfsmittel angehen, da ein 500 Meter langer Streckenabschnitt eine Steigung von acht Prozent aufweist.

Tipp des Autors

Ab Mitte August lohnt sich ein Besuch bei den Hinterwälder Rindern, dann sind auch neugeborene Kälbchen bei den Herden.

Startpunkt Wanderparkplatz "Steinmäuerle"
Öffentliche Verkehrsmittel Am Schliffkopfhotel befindet sich die Bushaltestelle "Schliffkopf, Baiersbronn". Von dort aus sind es ungefähr 400 Meter zum Startpunkt der Tour. Ihre Anreise können Sie auf der Seite der Deutschen Bahn planen.
PKW Der Startpunkt der Tour befindet sich an der Schwarzwaldhochstraße (B500) zwischen Freudenstadt und dem Ruhestein.
Parken Parken können Sie am Startpunkt der Tour, am Parkplatz "Steinmäuerle", 400 Meter südlich des Schliffkopfhotels. Ein Rollstuhlparkplatz ist ausgewiesen.

Downloads

Weitere Informationen

Die NaTouren sind besondere Wanderungen, die Sie im ganzen Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord erwarten. Entdecken Sie zum Beispiel Naturschätze im Murgtal oder wandern Sie auf den NaTouren zwischen Wein und Wald. Die NaTouren sind besonders für Familien mit Kindern gedacht und so gestaltet, dass es für die Jüngsten am Wegesrand viel zu entdecken gibt. Weitere Infos zu den NaTouren finden Sie hier im Tourenportal oder auch unter www.naturparkschwarzwald.de.

Wer die Landschaft, Flora und Fauna im Nordschwarzwald barrierefrei erkunden möchte, wirft einen Blick in das Ringbuch "NaTouren für Alle - Naturschätze im Nordschwarzwald". Dieses 44-seitige handliche Ringbuch im Taschenformat beschreibt Ihnen detailgenau alles, was Sie über eine barrierefreie Tour wissen müssen, zum Beispiel Befahrbarkeit mit Rollstuhl oder Kinderwagen, Gefahrenstellen, Bänke zum Ausruhen oder barrierefreie Toiletten in der Nähe. Darüber hinaus beinhaltet es noch weitere Touren und viele nützliche Zusatzinfos. Sie finden es im Online-Shop des Naturparks.