20.04.2021

Zeit für mich

Von Zeit zu Zeit macht es Sinn, bewusst innezuhalten und manche Dinge des Lebens zu hinterfragen. Manchmal reicht schon eine kleine Pause, um sich mental wieder zu stärken und sich erneut fit für den Alltag zu fühlen. Dabei gibt es unterschiedliche Wege, um wieder „in Balance“ zu kommen, sei es mit Spiritualität, Stille oder draußen in der Natur. Von Gaby Baur
 

Kloster Maria Hilf in Bühl

Die Klöster im Schwarzwald - hier Maria Hilf in Bühl - haben ein breites Angebot vom einfachen Ausspannen über Meditationen bis hin zur spirituellen Auszeit. – © Michael Liebmann

Container

Mit sich allein sein, viel Raum für Gedanken und Gefühle haben – das kann zum Beispiel eine Auszeit im Kloster bieten:

Auszeit im Kloster

Das Kloster Lichtenthal in Baden-Baden ist eine Cistercienserinnen-Abtei seit 1245. Die Schwestern bieten Menschen, egal welcher Konfession, eine Zeit der Erholung mit begleitenden Gesprächen an. Dabei lässt sich auch die waldreiche Gegend des nördlichen Schwarzwalds prima für Wanderungen und Spaziergänge in den Aufenthalt einbauen. Wer mag, kann auch dem täglichen gregorianischen Gesang der Nonnen lauschen. Im Gästehaus stehen 45 Zimmer zur Verfügung. Dem klösterlichen Rahmen entsprechend, sind die Zimmer schlicht eingerichtet und haben kein TV, Radio und Internet. Mehr Infos unter www.abtei-lichtenthal.de

Zu Gast im Kloster Maria Hilf in Bühl im nördlichen Schwarzwald: Bei den sehr gastfreundschaftlichen „Niederbronner Schwestern“ lernen Besucher die Welt der Stille und der Ruhe kennen. Wer Lust hat, kann an den Gottesdiensten der Klostergemeinde teilnehmen und seine Zeit im Kloster als einen ganz besonderen Moment nutzen. Hier findet man viel Zeit für Entspannung, in der man die Seele baumeln lassen kann, fernab von jeglichem Alltagsstress. „Günstig und gut“ lautet das Klostermotto. Knapp hundert Gästezimmer sind in mehreren Gebäuden verteilt und es gibt sogar verschiedene Standards. Besonders lecker sind die Gerichte aus der Klosterküche. Mehr Infos unter www.kloster-maria-hilf-buehl.de

Als ein Ort der Ökumene und der Begegnung versteht sich das Berneuchener Haus Kloster Kirchberg in Sulz am Neckar. Fernab des Alltags finden Gäste wohltuende Ruhe und herzliche Gastfreundschaft. Offerten wie Teilnahme an Gottesdiensten, Tagzeitgebeten oder auch seelsorgerische Gespräche sind selbstverständlich. Darüber hinaus gibt es weitere Angebote: vom einfachen Ausspannen bis zur „Spirituellen Auszeit“ in klösterlicher Atmosphäre. Die ruhige Lage inmitten schöner Natur am Ostrand des Schwarzwalds bietet viele Gelegenheiten, seinen Gedanken nachzuspüren. Anregungen finden sich im direkt neben dem Kloster liegenden Labyrinth oder auf dem Waldpilgerweg und Kirchberg-Pilgerweg, der zu den Jakobuswegen zwischen Schwarzwald und Schwäbischer Alb gehört. Das Küchenteam sorgt für das leibliche Wohl. Das Haus ist auch für Tagungen und Seminare geeignet. Mehr Infos unter www.klosterkirchberg.de

Die Geschichte des Klosters Sankt Trudpert im Münstertal kann bis auf das Jahr 600 nach Christus zurückverfolgt werden, in dem der iroschottische Mönch Trudpert im Münstertal eine Einsiedelei gründete. Die „Schwestern vom heiligen Josef“ heißen auch hier Gäste stets willkommen und laden ein, sich auf den Weg der inneren Stille zu begeben. Orte wie diese sind selten geworden in der heutigen Zeit. Natürlich ist es möglich, an Gottesdiensten und Gebetszeiten im Kloster teilzunehmen – egal, ob als Gruppe oder Einzelperson. Es stehen außerdem Meditationsräume, die Klosterkirche sowie Kapellen zur Verfügung. Wer Beistand benötigt, findet hier ein offenes Ohr. Die Gästehäuser St. Josef und St. Agnes stehen Gästen zur Verfügung. Mehr Infos unter www.kloster-st-trudpert.de

Heilung durch Stille

In Stille-Retreats steht das Schweigen und die Stille im Mittelpunkt des Bewusstseins. Ein Stille-Retreat kann sehr hilfreich sein in Zeiten von Umbrüchen, Trauer, Krisen und Veränderungen – einer Zeit, in der Heilung gesucht wird. Beim Lauschen, Schauen, dem bewussten Atmen, dem Fühlen und Stillhalten zeigt sich ein neuer Weg bei tiefer Ruhe und Entspannung. Fast immer werden sogenannte Stille-Retreats in Klöstern angeboten, es gibt aber auch andere Einrichtungen wie das Seminarhaus Krone in Schenkenzell (www.seminarhaus-krone.com) und den Sonnenhof in Aitern (www.sonnenhof-holzinshaus.de)

Gleichgewicht wiederfinden

Bewusst im Hier und Jetzt

In unserer schnelllebigen Zeit, einer fordernden Leistungsgesellschaft und mit gestiegenen Anforderungen haben wir immer mehr Schwierigkeiten, das Leben zu genießen. Immer häufiger führt dies auch zu körperlichen und seelischen Problemen, weil wir dadurch schnell aus dem Gleichgewicht geraten. Ein weiterer Weg dem Ungleichgewicht zu entfliehen, ist, sich auf eine „spirituelle Reise“ zu begeben:

In Oppenau, genauer im Ortsteil Bad Antogast, befindet sich das Europäische Zentrum von „The Art of Living“. Seit 2001 firmiert der Verein im mittleren Schwarzwald als „Die Kunst des Lebens“ – Gründer ist ein spiritueller Lehrer aus Indien, Sri Sri Ravi Shankar. Wer nach einem friedvollen Plätzchen sucht, um der häufig von Stress und Lärm geprägten Alltagswelt zu entfliehen und in einer schönen Umgebung entspannen möchte, ist hier genau richtig. Ob Yoga, Meditation, Ayurvedabehandlungen oder die atemberaubende Natur – alles ist auf Ruhe und Erholung ausgerichtet. Mehr Infos unter www.artofliving.org/badantogast-de

Das „Dharma Sangha“ ist ein Zen Buddhistisches Zentrum, gelegen in Herrischried im südlichen Schwarzwald. Es bietet alltagstaugliche und klösterliche Zen-Praxis für Anfänger und für erfahrene Praktizierende an. Die zentrale Praxis im Zen ist die stille Meditation und die Übung der Achtsamkeit. Zen bedeutet, die eigene Erfahrung von Körper, Geist und der Welt zu studieren. Es gibt im Zen Buddhistischen Zentrum unterschiedliche Programme für einzelne Tage, mehrere Wochen oder sogar Monate für Studienaufenthalte. Im Winter gibt es hauptsächlich Seminare, in denen die Meditationspraxis im Mittelpunkt steht. Ab Januar werden Seminare zu ostasiatischen Künsten angeboten.
Besonders ist die Hütte am Teich, direkt neben dem Zentrum. Auch sie ist buchbar und gehört zum Areal. Hier bekommen Gäste die Möglichkeit, sich komplett zurückzuziehen und wie ein Einsiedler zu leben. Dort ist es einfach und eher karg eingerichtet. Weil es keine Heizung gibt, ist die Hütte nur im Sommerhalbjahr zu buchen. Mehr Infos über Programme und Aufenthalte unter www.dharma-sangha.de

„Die Liebe leben und das Leben lieben“: Das ist der Grundgedanke und das Motto von Bajram Leka. Er ist der Vorsitzende des Unity-Lehrzentrums des Hauses Lichtquell in Todtmoos im südlichen Schwarzwald. Seiner Meinung nach ist die höchste Form von Spiritualität, sie im Alltag umzusetzen. Denn das Leben findet im Hier und Jetzt statt. Das Seminarzentrum ist überkonfessionell und liegt wunderschön auf 950 m in der Natur. Hier finden viele suchende Menschen eine geistige Heimat. Im Haus gibt es Einzel- und Doppelzimmer, Seminarräume, Speisesaal, Bücherstube und einen Garten mit schönen Plätzen. Von September bis Januar gibt es besondere Seminarangebote. Mehr Infos unter www.lichtquell.de

Draußen zur Ruhe kommen

Um im Alltagsstress nicht unterzugehen, sich selbst wieder zu spüren, hilft vielen auch der Aufenthalt draußen in der Natur: Das Wandelhaus in Wolfach im mittleren Schwarzwald bietet neben Begleitung und Unterstützung in verschiedenen Lebenslagen und Situationen auch naturnahe Erlebnisse an: Dazu zählen Schwitzhütten, Jahreskreisfeste, Naturcoaching, Naturseminare, verschiedene Aspekte der Selbsterfahrung wie Intuitionstraining, Yoga-Urlaub und Achtsamkeit. Der Mensch und die Natur gehören hier untrennbar zusammen. Naturahnen und Naturvölker können Vorbild sein. Eine Ausbildung zum Naturcoach ist hier ebenso möglich, genauso wie Naturtherapie, Schamanismus, Ethnomedizin. Mehr Infos unter www.daswandelhaus.de

Über die Autorin

Gaby Baur

Sie ist eine absolute Schwarzwald-Expertin: Gaby Baur arbeitet seit über 30 Jahren für den Tourismus im Schwarzwald, hat locker über 1000 Pressereisen von Nord bis Süd organisiert und ist an den Wochenenden - meist zum Wandern oder Radeln - gern in der Ferienregion unterwegs.