Häufige Suchbegriffe

Wanderungen

Wanderung in den Gletscherkessel Präg

Schwierigkeit Leicht
Länge 8.5 km Dauer 02:00 h
Aufstieg 160 m Abstieg 106 m
Höchster Punkt 696 m Niedrigster Punkt 573 m
Wanderung in den ehemaligen Gletscherkessel Präg
Eigenschaften Einkehrmöglichkeit, geologische Highlights, faunistische Highlights, Geheimtipp, Streckentour, botanische Highlights
Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft
Beste Saison
  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez
Die Wanderung führt uns zunächst auf dem alten Todtnauerliweg bis nach Geschwend und von dort, entlang des Prägbachs in den Gletscherkessel Präg.

Wegbeschreibung

Wir starten unsere kleine Wanderung an der Silberberghalle und laufen zunächst vorbei am Sportplatz auf der Kandermatt. Auf der alten und gut ausgebauten Bahntrasse, auf der in den Jahren 1889 bis 1967 eine Schmalspurbahn für den Güter- und Personenverkehr zwischen Todtnau und Zell im Wiesental sorgte, passieren wir zunächst Schlechtnau sowie anschließend die Kläranlage, bis wir bei Kilometer drei nach links in Richtung Geschwend abbiegen. Wir unterqueren hier die Bundeststraße 317 und gehen bis zur Bushaltestelle weiter. An der Bushaltestelle halten gehen wir gerade aus weiter in Richtung der Dorfkirche, immer der Beschilderung zum Gisiboden folgend. Auf der Gisibodenstraße geht es für uns nun etwa 800 Meter bergaufwärts. Bei den letzten Häusern führt nun der Wegverlauf ein kurzes Stück hinunter bis wir schließlich den Prägbach erreichen. Entlang des Prägbachs folgen wir nun dem Bachverlauf bis in den steilwandigen Talkessel rund um Präg. Wir überqueren am Ortseingang die L126 und machen uns weiter bis ins das gut ein Kilometer entfernte Ortszentrum von Präg.

Von hier können wir mit dem Bus der Linie 7321 zurück nach Todtnau gelangen.

Sicherheitshinweis z. B. Zwischen Lissabon und Porto ist die Infrastruktur noch nicht so gut ausgebaut. Die Etappen von einer Unterkunft zur nächsten können dementsprechend lang und abenteuerlich sein.
Ausrüstung Wir empfehlen festes Schuhwerk!
Tipp des Autors

Die Wanderung lässt sich wunderbar mit dem Seerundweg kombinieren. Hier erwartet sie eine ganz besondere Tier und Pflazenwelt,

und auch die Blockhalde (Übrigbleibsel aus der letzten Eiszeit) ist etwas ganz Besonderes.

Startpunkt Silberberghalle Todtnau, Mainrad-Thoma-Str. 18 79674 Todtnau
Öffentliche Verkehrsmittel

Von Freiburg:

Mit der S1 nach Kirchzarten, umsteigen in den Bus 7215, Ausstieg Todtnau Busbahnhof.

Von Donaueschingen:

Mit der S10 nach Titisee, umsteigen in den Bus 7300 nach Todtnau, von hier aus mit dem Bus 7215 nach Todtnau Busbahnhof.

Von Lörrach:

Mit der SBB87816 nach Zell im Wiesental, mit dem Bus 7300 nach Todtnau Busbahnhof, von hier aus mit dem Bus 7215 nach Todtnau Busbahnhof.

PKW Von Freiburg:
B31 in Richtung Donaueschingen, bei Kirchzarten auf L126 abbiegen, über Oberried und Notschrei bis nach Todtnau
Von Donaueschingen:
B31 in Richtung Freiburg , bei Titisee auf B317 auffahren bis nach Todtnau
Von Lörrach:
B317 von Lörrach bis Todtnau
Parken Haus des Gastes, Meinrad-Thoma-Str. 21, 79674 Todtnau oder am Parkplatz an der kleinen Turnhalle.

Downloads