Häufige Suchbegriffe

Tipp Stadtrundgänge

Skulpturenweg Freudenstadt

Schwierigkeit Leicht
Länge 4.9 km Dauer 02:00 h
Aufstieg 86 m Abstieg 86 m
Höchster Punkt 799 m Niedrigster Punkt 722 m
Der 5 km lange Rundgang durch die Kunststadt Freudenstadt führt durch die Innenstadt bis hinauf auf den Kienberg. Zahlreiche Kunstwerke vielfach ausgezeichneter Künstler von der Renaissance bis zur Jetztzeit sind zu sehen. Auf dem Kienberg verbinden sich Kunst und Natur zu einem wunderbaren Erlebnis.
Eigenschaften aussichtsreich, kinderwagengerecht, Rundtour, Einkehrmöglichkeit, kulturell / historisch, botanische Highlights
Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft
Beste Saison
  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez
Kunst können Sie in Freudenstadt in vielfältiger Form erleben. Heinrich Schickhardts mühlebrettspielartiger Grundriss der Innenstadt, die winkelhakenförmige Stadtkirche, der Skulpturenweg entlang geschichtsträchtiger und auch neuzeitlicher, moderner Kunstwerke in der Stadt... und erst recht die "Skulptura" auf dem Kienberg, die Freudenstadt in den Rang einer "Kunststadt" erhebt.

"Skulptura", das ist der Internationale Skulpturen- und Naturpark Kienberg. Im Einklang mit der Natur wurden in dem sonnendurchstrahlten Landschaftsschutzgebiet zahlreiche Kunstwerke von Künstlern aus der Region aufgestellt. Sie übt eine große Anziehungskraft auf alle diejenigen aus, die Freude an einem Spaziergang durch die Natur mit der Faszination für die Kunst verbinden möchten.

Wegbeschreibung

Der Rundweg beginnt am Stadtbahnhof bei der neuen Edelstahl-Plastik "Lumina" und führt über die Martin-Luther-Straße zum Glockenspiel und der Skulptur "Tuchmacher". Wir gehen durch die Leonhardtstraße und folgen dann der Forststraße nach rechts zum Marktplatz. Auf dem Oberen Marktplatz befinden sich mehrere sehenswerte Skulpturen und Brunnen (Rathaus-, Neptun- und Schwarzwaldbrunnen, Steinbewachsenes Haus, Genesis, Scheue Frau). Am Schwarzwaldbrunnen folgen wir der kleinen Gasse in die Fußgängerzone Reichsstraße. Hier befinden sich zwei Kunstwerke von Wolf Bröll sowie der Bürkle-Brunnen. Entlang der Lossburger Straße gehen wir zum Kurhaus und in den idyllischen Kurgarten. Schräg gegenüber vom Kurgarten liegt der Park Courbevoie mit Gefallenen-Mahnmal und Froschbrunnen. Nun laufen wir die Friedrich-Ebert-Straße hinauf, am "Alfred-Hartranft-Denkmal" vorbei und folgen der Herzog-Friedrich-Straße hinauf auf auf den Internationalen Skulpturen- und Naturpark Kienberg. Wir genießen das Zusammenspiel aus Natur und Kunst, den Duft der Wildrosen und historischen Strauchrosen entlang des Rosenwegs und den herrlichen Panoramablick vom Friedrichsturm. Nach der Besteigung des Friedrichsturms führt uns der Rosenweg in Serpentinen hinunter zur Straßburger Straße, der wir in Richtung Innenstadt folgen. Die 2. Straße (Alfredstraße) nach links, dann rechts in die Reichsstraße, wo sich die Skulptur "Nagelschmied" befindet. Über eine kleine Gasse gelangen wir links zum Unteren Marktplatz mit Stadtkirche, Barbenbrunnen, Wasserfontänen und Gerechtigkeitsbrunnen. Am Schickhardtbau (Polizeigebäude) vorbei verlassen wir den Marktplatz über eine kleine Gasse und gehen durch die Hirschkopfstraße wieder am Glockenspiel vorbei durch die Martin-Luther-Straße zurück zum Stadtbahnhof.
Tipp des Autors Wechseln Sie die Perspektive: von oben ist der besondere mühlebrettartige Aufbau des Stadtzentrums besonders eindrucksvoll. Der Rathausturm kann während der Rathaus-Öffnungszeiten bestiegen werden, der Friedrichsturm ist von Mai-Oktober immer offen.
Startpunkt Stadtbahnhof Freudenstadt
Öffentliche Verkehrsmittel S41 oder S31 von Karlsruhe bis Freudenstadt Stadtbahnhof, OSB von Offenburg oder Bahn von Stuttgart (am Hbf ggf. umsteigen in die S41 oder Busse zum Stadtbahnhof/ZOB)
Parken Parkplatz hinter dem Stadtbahnhof oder Tiefgarage Marktplatz

Downloads

Weitere Informationen

Broschüre "Kunst am Wege - Skulpturen- und Brunnenführer" vom Kunstverein Freudenstadt, erhältlich in der Tourist-Information. In dieser Broschüre finden Sie die Kurzportraits der wichtigsten Kunstwerke.