Häufige Suchbegriffe

Tipp Wanderungen

Oberkirch - Rundwanderung über das Sulzbacher Grat

Schwierigkeit Schwer
Länge 24.2 km Dauer 09:15 h
Aufstieg 714 m Abstieg 714 m
Höchster Punkt 783 m Niedrigster Punkt 190 m

Diese Wanderung beginnt in Oberkirch. Die ersten 200 Höhenmeter der Wanderung werden bereits auf den ersten 2 km zum Husarendenkmal Schwalbenstein erstiegen. Von dort ab geht es recht eben entlang des Höhenweges über das Simmersbacher Kreuz und den Sohlberg zur Knappeneckhütte. Der Abstieg nach Hubacker erfolgt über das Sulzbacher Grat. Von Hubacker aus führt die Wanderung entlang der Rench über Lautenbach zurück nach Oberkirch.

Eigenschaften Einkehrmöglichkeit, aussichtsreich, Gipfel-Tour, Rundtour, kulturell / historisch
Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft
Beste Saison
  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Wegbeschreibung

Beginn der Tour ist am Bahnhof Oberkirch. Vom Bahnhof führt die Tour entlang der "Blauen Raute" über den Marktplatz zum Hotel "Obere Linde". Von dort aus geht es weiter zum Stadtgarten. Ab dort entlang der "Gelben Raute" bis zum Haus Pfaff. Dort geht es bergauf entlang der Straße "In der Höll"; nach dem Haus Nr. 2d rechts einbiegen und der "Gelben Raute" zum Schwalbenstein Husarendenkmal folgen.

Vom Husarendenkmal geht es entlang der "Gelben Raute" weiter über die Schwalbensteinhütte bis zur Station "Oberer Schauenburgweg". Ab hier wieder der "Blauen Raute" folgend über Mühlebur und Oberer Spitzenberg zum Simmersbacher Kreuz. Dort folgen wir dem Höhenweg zum Sohlbergkamm und Sohlberg Parkplatz. Unterwegs können Sie kurz nach dem Sie den Standort Simmersbacher Kopf erreicht haben, rechts zum Hexenhäuschen abbiegen. Vom Parkplatz links hoch und sofort wieder rechts zum Knappeneck wandern. Vom Knappeneck beginnt der Abstieg nach Hubacker über den Braunberg. Am Braunberg Überquerung des Fahrweges. Am Wochenendhaus rechts abbiegen zum Pilatusfelsen, bzw. zum Sulzbacher Grat. Über das Sulzbacher Grat führt ein schmaler Pfad durch Felsen hindurch nach Sulzbach Badwald. Festes Schuhwerk ist hier erforderlich.

Ab Sulzbach Badwald Richtung Hubacker Hofermartis wandern. Überquerung der B28 zur Wanderstation Hubacker Bahnhof. Von Hubacker Bahnhof führt ein Waldweg entlang der Rench über Waldstraße/E-Werk und Lautenbach Sportplatz zur Renchbrücke; (Bahnstation Lautenbach 100 m entfernt) in Lautenbach.

Von hier ab eben entlang der Rench über Oberkirch Schwimmbad und Draveilbrücke zurück zum Bahnhof Oberkirch.

Sicherheitshinweis

Trittsicherheit

Ausrüstung

Festes Schuhwerk unbedingt erforderlich!

Tipp des Autors

Busamhof im Sulzbachtal: Ein noch sehr gut erhaltenes Ensemble eines Renchtäler Bauernhofes stellt der denkmalgeschützte Busamhof im Sulzbachtal dar. Im Jahre 1764 errichtet, hat er außer Strohdach noch alle Facetten des damaligen Aussehens. Links davon steht auch noch das Leibgedinghaus, worin sich der Altbauer nach der Übergabe zurückzog. Auch Vorrats- und Backhaus sind noch vorhanden.

Startpunkt Bahnhof Oberkirch: Eisenbahnstraße 4, 77704 Oberkirch
Öffentliche Verkehrsmittel

Nächstgelegener IC/ICE-Halt ist Offenburg. Von dort mit der Ortenauer S-Bahn 20 min. zum Bahnhof Oberkirch (Richtung Bad Griesbach) oder alternativ mit der Buslinie 7137 vom Offenburger zentralen Busbahnhof (2 min. vom Offenburger Bahnhof) zum Bahnhof Oberkirch.

PKW

Autobahnausfahrt Appenweier von Karlsruhe her kommend, dann auf die B28 Richtung Appenweier / Oberkirch. Kurz vor Oberkirch erreichen Sie einen Kreisverkehr, in welchem Sie zwischen den Richtungen Oberkirch-Nussbach, Zentrum und Weststadt entscheiden können. Diesen verlassen Sie in Richtung Oberkirch-Zentrum und folgen dann den Hinweisschildern Richtung Bahnhof.

Parken

Kostenlose Parkplätze gibt es am Renchtalstadion. Kostenpflichtige Dauerparkplätze gibt es am Marktplatz Parktplatz oder in der Marktplatz Tiefgerage in der Stadtmitte von Oberkirch.

Downloads