Häufige Suchbegriffe

Tipp Fernwanderwege

Der Kleine Hansjakobweg

Schwierigkeit Mittel
Länge 53.8 km Dauer 15:00 h
Aufstieg 1778 m Abstieg 1764 m
Höchster Punkt 791 m Niedrigster Punkt 350 m
Hansjakob-Weg I führt auf die Höhen im Bereich der Kinzig und ihrer Zuflüsse. Informationstafeln an markanten Orten entlang der Wege machen bekannt mit Leben und Wirken des Volksschriftstellers Heinrich Hansjakob und erzählen von Land und Leuten der durchwanderten Landschaft.
Eigenschaften Etappentour, Einkehrmöglichkeit, aussichtsreich, geologische Highlights, Streckentour, kulturell / historisch, botanische Highlights
Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft
Beste Saison
  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez
Der kleine Hansjakobweg ist in drei Etappen mit einer Gesamtlänge von 54 Kilometern als Rundwanderweg angelegt. Der aussichts- und erlebnisreiche Weg ist zwischen Kinzig- und Wolftal im mittleren Schwarzwald gelegen. Der Weg beginnt und endet in Schapbach, einem Teilort der Gemeinde Bad Rippoldsau-Schapbach, zwischen Freudenstadt. und Wolfach. Dieser interessante Wanderweg wurde nach dem Volksschriftsteller Heinrich Hansjakob benannt und im Jahre 1981 eingeweiht.

Wer die Erzählungen Heinrich Hansjakobs von Waldleuten und Erzbauern kennt fühlt sich beim durchwandern der Landschaft in diese Zeit zurückversetzt. Der Weg ist mit dem typischen Hansjakobhut markiert der Kopfbedeckung mit der Heinrich Hansjakob auf vielen Bildern dargestellt ist.

Bei allen Sehenswürdigkeiten am Weg sind Erklärungstafeln angebracht, die sich auf das Leben und die Erzählungen Hansjakobs beziehen.

Wegbeschreibung

Siehe Einzeletappen und ihre Beschreibung

Etappe 1: Schapbach - Schenkenzell (16,5 km)
Etappe 2: Schenkenzell - Ochsenwirtshof (Schapbach) (22,8 km)
Etappe 3: Ochsenwirtshof (Schapbach)- Schapbach (14,4)

Ausrüstung Festes Schuhwerk und entsprechende Wanderbekleidung wird empohlen
Tipp des Autors Klostermuseum Wittichen

Viele wunderschöne, beachtenswerte und kuriose Kostbarkeiten finden hier ihren Platz: alte handgeschnitzte Grabkreuze, Ornamente, Fürstenberger Tracht, Mineralien, Karfreitagsratsche, altes Handwerk, Paramentenschrank und die in Vitrinen aufbewahrten farbigen Messgewänder. Öffnungszeiten: Nach Vereinbarung Telefon: 0 78 36 / 93 97 51, Eintritt: Erwachsene: 2,00 Euro

Alternativer Wolf- und Bärenpark (zwischen Bad Rippoldsau und Schapbach)

Der Wolf- und Bärenpark bietet in Not geratenen Bären ein neues Zuhause in natürlicher Umgebung. Derzeit leben im Park Jurka, die Mutter von Bruno, der 2006 erschossen wurde, Ben, Pold und Schapi. Sie fühlen sich im Park sehr wohl.

Der Park hat täglich geöffnet von November bis März in der Zeit von 10 - 16 Uhr und von April bis Oktober von 10 - 18 Uhr.

Wald-Kultur-Haus (Bad Rippoldsau - Holzwald)

Eine Zeitreise zu den alten Waldberufen im Wolftal erlaubt das Wald-Kultur-Haus im Holzwald. Es von 1.April bis 30.Oktober jedes Jahr täglich von 8.00 Uhr - 20.00 Uhr geöffnet.

Pfarrkirche St. Cyriak (Schapbach)

Die Türme der Pfarrkirche von St. Cyriak in Schapbach sind schon von weitem sichtbar. Die Kirche wurde 2007 im Innenraum komplett saniert, der barocke Stil der Kirche erscheint wieder im vollem Glanz.

Wallfahrtskirche Mater Dolorosa (Bad Rippoldsau)

Die Wallfahrtskirche Mater Dolorosa ist von 1953-1956 restauriert worden im ursprünglichen Stil. Um 1140 wurde das Benediktiner-Priorat errichtet, der Zelle des hl. Nikolaus.

Die Wallfahrt zur Gnadenmutter Maria blühte im 18.Jahrhundert bis zur Aufhebung des Klosters. Nach vorübergehendem Erlöschen durch die Säkularisation erfuhr die Wallfahrt seit 1886 eine neue Blüte, die bis Heute anhält.

Jeden Freitag findet um 8.45 Uhr ein Wallfahrtsgottesdienst statt. Am Freitag vor Palmsonntag ist der große Wallfahrtstag zu den Sieben Schmerzen Mariens.

Startpunkt Bad Rippoldsau-Schapbach (Schapbach) Rathaus
Öffentliche Verkehrsmittel Zu den jeweiligen Etappen- Startpunkten Fahrplanauskunft: efa-bw
  1. Etappe 1 : Bahnhof Freudenstadt oder Hausach, anschließend Busverbindung www.bahn.de; oder www.efa-bw.de Schapbach Rathaus
  2. Etappe 2: Bahnhof Freudenstadt oder Hausach, Haltepunkt OSB Schenkenzell www.bahn.de; oder www.efa-bw.de
  3. Etappe 3:Busverbindung nach Bad Ripoldsau - Schapbach Ochsenwirtshof über Wolfach oder Freudenstadt
    www.bahn.de; oder www.efa-bw.de
PKW
  1. Etappe 1: Autobahn A5 Karlsruhe-Basel über die Ausfahrt Achern weiter über die Schwarzwaldhochstraße - Kniebis Abzweig Bad Rippoldsau - Schapbach Autobahn A5 Karlsruhe-Basel über die Ausfahrt Offenburg Richtung Wolfach Abzweig in Wolfach nach Bad Rippoldsau - Schapbach Autobahn A81, Stuttgart-Singen über die Ausfahrt Horb, Richtung Freudenstadt - Kniebis Abzweig Bad Rippoldsau - Schapbach
  2. Etappe 2: B294 / B462 Hausach - Schiltach - Schenkenzell - Alpirsbach - Loßburg
  3. Etappe 3: B294 Wolfach - Abzweig L96 Oberwolfach - Schapbach Ochsenwirtshof - Schapbach - Bad Rioldsau - Kniebis
Parken
  1. Etappe 1: Am Rathaus Schapbach UTM 32 U 447507 5358552
  2. Etappe 2: Beim OSB Haltepunkt Schenkenzell UTM 32 U 453433 5350800
  3. Etappe 3: Bad Ripoldsau - Schapbach Parkplatz Holdersbachstraße UTM 32 U 446752 5357540

Downloads

Weitere Informationen

Touristinfo Rathaus Schapbach , Rathausplatz 1 , 77776 Bad Rippoldsau-Schapbach

Tel. 07839 91990 E-Mail: rathaus@bad-rippoldsau-schapbach.de

Schwarzwaldverein- Schapach e.V. www.schwarzwaldverein-schapbach.de/

Tourist Information Schenkenzell; Reinerzaustraße 12 ; 77773 Schenkenzell;

Tel: 0 78 36 / 93 97 51, E-Mail: tourist-info@schenkenzell.de