Container

Auch wenn es nicht unser Müll ist, so ist es doch unser schöner Schwarzwald, den es zu schützen und zu bewahren gilt.

Umweltschützerin und „Waldreinigerin“ Sabine Hötzel, Baden-Baden

Ein CleanUp-Beutel mit allerlei Unrat auf einem Strohballen mit Aussicht auf das Stephans-Münster in Breisach am Rhein.
Ein CleanUp-Beutel mit allerlei Unrat auf einem Strohballen mit Aussicht auf das Stephans-Münster in Breisach am Rhein. – © Sabine Groß - Stadtverwaltung Breisach

 

Rund 2.000 Aufrufe der Aktionswebseite www.cleanup-schwarzwald.info und mehr als 200.000 Kontakte auf den Social-Media-Plattformen belegen das große Interesse der Schwarzwälder an ihrer Naturlandschaft. Allerdings dürfte die Mehrzahl der eingesammelten Taschentücher, Blechteile und Verpackungen nach Einschätzung von Jens Großkreuz, der die Aktion bei der Schwarzwald Tourismus GmbH koordinierte, „ebenfalls von Schwarzwäldern“ stammen. 

An dem gemeinschaftlichen Aufräum-Event, gefördert vom Land Baden-Württemberg, beteiligten sich in den vergangen zwei Jahren zahlreiche Orte. Insgesamt wurden an 45 Ausgabestellen rund 3.900 Sammelkits bestehend aus einer recycelbaren wiederverwendbaren Gewebetasche und Greifzange verteilt. 

Die Plattform www.cleanup-schwarzwald.info ist das ganze Jahr freigeschaltet. Dort lassen sich auch künftig private Sammelaktionen mit Freunden oder Familie anmelden und dokumentieren.