Container
Logo Dorfurlaub

Der Köhler

Lukas Sprich

 

Die Tradition des Köhlerhandwerks belebt Lukas Sprich aus Wieden neu – oberhalb des Besucherbergwerkes Finstergrund errichtet er an ausgewählten Terminen einen Kohlenmeiler nach historischem Vorbild. Aus regionalem Buchenholz entsteht unter mühsamer Arbeit hochqualitative Holzkohle, die sich besonders zum Grillen eignet. Sprich und sein Team geben vor Ort gerne Auskunft über das jahrhundertealte Handwerk, am Ende ist die Kohle auch zu kaufen. 

Flößerpfad 
Kinzigtal

Für alle, die mehr über die Geschichte der Flößerei im Schwarzwald wissen wollen, empfiehlt sich der in Loßburg beginnende, abwechslungsreiche „Flößerpfad Kinzigtal“: an mehr als 30 Stationen erfahren Sie, wie die Flößerei den Menschen ein Auskommen bis zum Ende des 19. Jahrhunderts bescherte, ehe die Eisenbahn den Transport der weltbekannten Schwarzwald-Tannen übernahm.

Container
Logo Dorfurlaub

Der Wuhrenwart

Eckard Bölecke

Eine wohl einzigartige Tätigkeit übt Eckard Bölecke im Hotzenwald aus: Er ist Wuhrenwart. Die Geschichte der Wuhren beginnt vermutlich im 11. und 12. Jahrhundert: Damals entstanden am Hochrhein Eisenhütten, deren Hämmer und Blasebälge über Wasser betrieben wurden, das über künstlich angelegte Wasserläufe zugeführt wurde – die Wuhren. 

Zu Böleckes Aufgaben gehören unter anderem die Kontrolle und Reinigung der Wuhren und Reparaturen an den Dämmen. In den Sommermonaten bieten sich die kilometerlangen Wuhren auch zum Wassertreten und Abkühlen an. Ein guter Einstieg zur Heidewuhr befindet sich zwischen Rickenbach-Hütten und Rickenbach-Glashütten an der Kreisstraße 6538.

Enzklösterle_2019 - Heidelbeere

Historisches Wissen 
Enzklösterle

Historisches Wissen, aber digital vermittelt: Wer auf dem acht Kilometer langen Rundwanderweg in Enzklösterle wandert und sich vorab die kostenlose App „Actionbound“ heruntergeladen hat, taucht in die Welt der alten Waldberufe ein.