Container
Stiefelreise – Im Norden ganz oben

Stiefelreise Nordschwarzwald © Tourismus GmbH Nördlicher Schwarzwald 

 Stiefelreise im Nordschwarzwald

Die Stiefelreise gibt es in zwei Varianten. Diese hier endet immer in Bäderorten und lädt nach der Wanderung ein wunderbar in einer Therme zu entspannen. Abends dann noch Schwarzwälder Spezialitäten genießen und der nächste Wandertag kann kommen. Die Wellnesswanderung führt in drei Tagen durch den Nördlichen Schwarzwald und kombiniert dabei abwechslungsreiche Natur, mal auf Pfaden, mal auf breiteren Wegen mit insgesamt rund 53 km.

Tag 1:   Bad Liebenzell nach Bad Wildbad, 19,6 km

Tag 2: Bad Wildbad nach Bad Teinach, 17 km

Tag 3: Bad Teinach nach Bad Liebenzell 16,3 km 

7 Tage auf dem Renchtalsteig über Berg und Tal 
Angebot
7 Tage auf dem Renchtalsteig über Berg und Tal Angebot – © Tourist-info Bad Peterstal-Griesbach

Renchtalsteig

Auf knapp 100 km führt der ausgezeichnete Qualitätsweg auf 5 Etappen von Oberkirch-Bottenau durch das Rebland, hoch nach Oppenau, hinunter ins Tal nach Bad Peterstal-Griesbach, dann wieder hinauf zum Schliffkopf an der Schwarzwald-Hochstraße und die Höhen des Nationalparks, vorbei am Buchkopfturm, der Klosterruine Allerheiligen und den benachbarten Wasserfällen, über den Sohlberg dann zurück nach Oberkirch.

Etappe 1: Bottenau – Oppenau (22,8 km)

Etappe 2: Oppenau – Bad Peterstal (16,5 km)

Etappe 3: Bad Peterstal – Alexanderschanze (18,5 km)

Etappe 4: Alexanderschanze – Allerheiligen Wasserfälle (23,5 km)

Etappe 5: Allerheiligen Wasserfälle – Burgruine Schauenburg (16,8 km)

Auch hier wird das Gepäck natürlich befördert. 

Die zweite Etappe des Zweitälersteigs führt vorbei an den 40 Meter hohen Zweribachwasserfällen
Die zweite Etappe des Zweitälersteigs führt vorbei an den 40 Meter hohen Zweribachwasserfällen – © Patrick Kunkel

Der Zweitälersteig

Vor ein paar Jahren wurde der „Zweitälersteig“ vom renommierten Wandermagazin zu „Deutschlands schönstem Wanderweg gewählt“; ein Grund mehr sich auf diesen Steig zu begeben. Wilde Natur und tolle Aussichten machen die Wanderung im ursprünglichen Simons-und Elztal zu einem einmaligen Wandererlebnis. Besonders eindrucksvoll sind die sprühenden Zweribach-Wasserfälle, die wild-romantische Teichschlucht, der mächtige Huberfelsen oder natürlich der sagenumwobene „Kandel“. Die Wanderung ist ebenso ohne Gepäck, wahlweise in 4,5, oder 6 Tagen. Eine gute Kondition ist für diese Wanderung erforderlich. 

1. Tag: Etappe 1, Waldkirch – Kandel (schwer / 9 km)

2. Tag: Etappe 2, Kandel – Simonswald (schwer / 25 km)

3. Tag: Etappe 3, Simonswald – Oberprechtal (schwer / 25 km)

4. Tag: Etappe 4, Oberprechtal – Höhenhäuser (mittel / 24 km)

5. Tag: Etappe 5, Höhenhäuser – Waldkirch (mittel / 23 km)

Weinreben vor Kirche

Die Schöpfung hat es gut gemeint mit dem Kinzigtal. Eine Landschaft, wie sie ursprünglicher nicht sein kann. Begeben Sie sich auf den Weg durch das Kinzigtal zu einer einmaligen 6-tägigen Pilgerreise auf den Spuren des hl. Jakobus von Loßburg nach Gengenbach, ca. 88 Kilometer. 

Container

Ihre Ansprechpartnerin

Kontaktieren Sie uns!

Gaby Baur

Pressereisen / Journalistenbetreuung

Telefon +49 761.89646-35


Kontakt