Museen zum Anfassen und Mitmachen

Im Schwarzwälder Winter kann man Skifahren, Snowboarden oder Wandern. Aber auf Urlauber warten noch viel mehr Erlebnisse – sogar unter Dach: Museen, die zum eigenen Erfahren einladen. Wer hat schon einmal selbst eine Brücke gebaut? Oder den menschlichen Körper aus Röntgenaufnahmen zusammengesetzt? Nutzen Sie eine Pause von Schnee und Grau für erlebnisbunte Erfahrungen.

Über diese Brücke musst du gehen

Schiffe mittels eines Wasserantriebes zum Fahren bringen, Brücken bauen und dann darüber gehen oder mit Hilfe eines Lichtstrahls seinen eigenen Schatten besser kennen lernen: Das können die Besucher der Experimenta in Freudenstadt erleben. Unter dem Motto „Sehen - staunen - verstehen“ werden Phänomene des Alltags und der Natur begreifbar. Infos unter www.experimenta-freudenstadt.de, Tel. 07441 892923.

Im Hochmoor zuhause

Zwischen Gernsbach und Enzklösterle wartet im Infozentrum Kaltenbronn eine interaktive Ausstellung auf Westweg-Wanderer und Naturfreunde. Zu entdecken gibt es seltene Tiere und Pflanzen, die nur noch in Hochmooren überleben können. Wer den richtigen Hebel umlegt oder einen Knopf drückt, bekommt Informationen, aber auch schaurige Märchen –zu hören. Beim interaktiven Spiel können sich bis zu drei Teilnehmer am Quizbildschirm messen. Mehr unter www.infozentrum-kaltenbronn.de und Tel. 07224 655197.

Quasselstrippe mit Charme

Wie ist die Landschaft im Südschwarzwald entstanden? Wie wirkt sich der Klimawandel auf den Feldberg aus? Der „Talking Ranger“ im Haus der Natur am Feldberg ist eine charmante Quasselstrippe. Die Puppe antwortet auf Knopfdruck mit so viel Witz und Charme, dass der künstliche Ranger sogar für den Deutschen Tourismuspreis nominiert ist. Auch das neue „Virtuelle Geschichtsbuch“ gibt Antworten auf die Fragen der Besucher. Mehr unter www.naturpark-suedschwarzwald.de,Tel. 07676 933610.

Werden Sie selbst aktiv

Probeduschen, Vasen blasen oder den eigenen Schmuck designen: Regentage können im Schwarzwald super sein:

Schmuckmuseum Pforzheim: Designer bis 14 Jahre gesucht! Hier dürfen sie ihren eigenen Schmuck entwerfen: www.schmuckmuseum.de,  Tel. 07231 392126

Zeller Keramik: In Zell am Harmersbach können Besucher ihre eigenen Vasen oder Tassen bemalen und brennen: www.zeller-keramik.de, Tel. 07835 78652

Glashütte Wolfach: Wer kräftig pusten kann, ist in der Mundblashütte im Vorteil. In Wolfach kann er seine eigene Glas-Vase blasen: Infos unter Tel. 07834 83980, www.dorotheenhuette.info

World of living: Am Bildschirm die Möbel verschieben und sich dann im virtuellen Raum bewegen. Bei Weberhaus in Rheinau am Oberrhein können Besucher durch Häuser gehen, die noch gar nicht existieren: www.weberhaus.de, Tel 07853 83668

Design Center Duravit: Sie wollen Ihr Bad neu gestalten? In Hornberg können Sie in verschiedenen Bädern erst mal gratis Probebaden: www.duravit.de, Tel. 07833 70114

Hans Grohe Aquademie: Pack die Badehose ein. In der „Showerwold“ in Schiltach kann man eine Stunde lang gratis Brausen testen: www.hansgrohe.de, Tel. 07836 513272

Le Vaisseau, Straßburg: Kleine und große Tüftler können beim Ausflug ins Elsass ein Iglu planen oder sich in Mülltrennung versuchen: www.levaisseau.com, Tel. 0033 388 446565

blank

Bildbeschreibung:

Zwei Besucher schauen im Infozentrum Kaltenbronn einen historischen Kurzfilm.

Copyright

© Infozentrum Kaltenbronn

Bitte melden Sie sich an um Pressebilder herunterzuladen!  hier gehts zur Anmeldung »