Häufige Suchbegriffe

Oberbadische Bettfedernfabrik GmbH

Hochwertige Bettwaren für natürlich guten und gesunden Schlaf - dafür steht der Name OBB Oberbadische Bettfedernfabrik GmbH seit nunmehr fast 115 Jahren. Trotz der langen Tradition ist es der OBB wichtig, die gesamte Erfahrung und Innovationskraft dafür einzusetzen, mit immer wieder neuen, durchdachten Produkten Maßstäbe zu setzen und Bewährtes stetig zu verbessern. Im südbadischen Lörrach werden ausschließlich Markenprodukte produziert.

Container

Wirtschaft in der Region

Schwarzwald fördern

Das Betriebsgelände der Oberbadischen Bettfedernfabrik GmbH
Das Betriebsgelände der Oberbadischen Bettfedernfabrik GmbH – © Betriebsgelände Oberbadische Bettfedernfabrik

Unsere Kernkompetenz sind daunen- und federgefüllte Bettwaren; Faser- und Naturhaarprodukte runden unser Sortiment ab. Wir können mit Stolz sagen, dass viele Länder in der ganzen Welt unter unseren Bettdecken und auf unseren Kissen schlafen.  Wir haben einen sehr engen Bezug zu unserer Heimat und sind deshalb auch Premium-Mitglied der Schwarzwald Tourismus GmbH. Nicht umsonst tragen unsere schönsten Kollektionen den Namen „Black Forest“ und „Schwarzwald“

Geschäftsführer

Bastian Roscheck

 

Die OBB achtet laufend auf die Bedürfnisse des Marktes und der Kunden. So gelang es, ein führender Produzent von Bettwaren im mittleren und hohen Qualitätssegment zu werden. Das breite Sortiment im Objektbereich bietet für jeden Anspruch das richtige Produkt. Egal ob Daunen, Faser oder Naturhaare. Die OBB findet für jeden Kunden die optimal passende Bettware. Hierbei liegt der Fokus auf hohem Schlafkomfort, Hygiene und Strapazierfähigkeit, damit Hotelkunden und ihre Gäste viel und lange Freude an der Bettausstattung haben. 

OBB Oberbadische Bettfedernfabrik GmbH
Mühlestraße 54
79539 Lörrach
00 49 7621 1520-0
00 49 7621 1520-20

www.obb.de
E-Mail: info@obb.de

 

Heimat Schwarzwald

Made in Schwarzwald

Nachhaltigkeit steht bei der Oberbadischen Bettfedernfabrik GmbH im Fokus. Mehr dazu erfahren Sie im folgenden Video: