Häufige Suchbegriffe

Kräuter

in den kräutergarten

Im Kräutergarten.

heilsames

Kräuter

Früher wussten nur „Kräuterhexen“ und alte „Kräuterwiibli“ wie sich Kräuter und Wildpflanzen wirksam nutzen lassen, heute können Sie es im Schwarzwaldurlaub lernen.

Container

Kulinarische Kräutertouren

Spitzenköche zeigen, wie sich in Wald und Wiese raffinierte Zutaten für delikate Gerichte finden lassen. Zum Beispiel rund um die Genuss-Gemeinde Baiersbronn. Hier haben das Infozentrum Kaltenbronn und das Hotel Rosengarten kulinarische Kräutertouren im Programm. Wanderkoch Friedrich Klumpp führt bei einer vier- bis fünfstündigen „Schlemmerwanderung“ in die Würzkraft heimischer Pflanzen ein. An diversen Genussstationen wird ein Schlemmermenü serviert. Termine und weitere Informationen unter www.rosengarten-baiersbronn.de.

Ein besonders breit gefächertes Angebot bis hin zu dreitägigen Seminaren bieten die Kräuterpädagoginnen und Schwarzwald-Guides aus Schiltach und Schenkenzell im Kinzigtal an. Auf der Internetseite www.schiltach.de lässt sich ein Ganzjahresprogramm der Kräuterpädagoginnen abrufen.

Das "Geheimnis der Wildkräuter" lüftet Naturpädagogin Ingrid Gaisser in Baiersbronn. In rund drei Stunden lernt man Pflanzen zu bestimmen und verwenden. Die Themen richten sich nach der Jahreszeit und reichen von „den ersten Kräutern“ und „Frühjahrsüpple“ bis zu "Liköre selbstgemacht". Termine unter www.baiersbronn.de.

Zu regionalen Genüssen haben Wälder und Wiesen viel beizutragen. Auf den "Kräuterwanderungen" lernen die Teilnehmer Kräuter und Zutaten für Badesalz, Tinkturen und Franzbranntwein oder weitere Geheimnisse kennen. Mehr Infos unter www.kulinarischer-wanderhimmel.de.

Frühlings- und Sommerkräuter im Bühlertal kann man mit Kräuterpädagogin Annette Vandersee entdecken, zum Beispiel bei einer Kräuterwanderung durch die Weinberge. Weitere Informationen finden Sie unter www.wiesenmobil.de.

Das Kräuterwissen von Heilpraktikerin Petra Stunz bezieht sich auf uralte Bräuche und Feste. Zu ihrem Programm in Endingen am Kaiserstuhl gehören Maikräuterwanderungen mit Wildkräuteressen oder Herbstwanderungen mit Kürbisessen. Außerdem gibt Sie Kräuterkurse beim Kneipp Verein in Waldkirch. Infos unter www.alchemilla-seminare.com.

Heilpflanzen-Workshops, Halbtageswanderungen und Kräuterseminare gehören zum Programm der Kräuterexpertin Nicole Kaiser in Gutach. Weitere Termine unter www.arnica-wildkraeuterseminare.de.

Das Waldhotel Fehrenbach in Hinterzarten lädt jeden Samstag von Mai bis Oktober zu einer Kräuterwanderung ein, um Besucher und Hotelgäste in die Geheimnisse der heimischen Kräuter einzuweihen. Infos unter www.waldhotel-fehrenbach.de.

Heilpraktikerin Madelaine Karin Balmer unternimmt lehrreiche „Kräuterbummel“ und Kräuterwanderungen in die Natur. Zum Programm gehören auch Kräuterkochkurse. Termine unter www.herbsforyou.ch.

Kräuterwanderungen, Gartenführungen und Kochkurse bietet die Heilpflanzenexpertin Marlene Müller aus Ibach an. Bei ihren Kochkursen kommen selbst gesammelte Kräuter zum Einsatz. Bei den Seminaren stellen die Teilnehmer Tees, Öle und Tinkturen her. Infos unter www.veda-energeticum.com.

Dagegen ist ein Kräutlein gewachsen...

Schwarzwald-Guide und Naturpädagogin Anneliese Braitmaier aus Horb vermittelt auf ihren Führungen Wissenswertes zur Zubereitung und Verwendung von Wildkräutern. Ein besonderer Ausflugstipp in Horb ist auch der Kräutergarten mit Heilkräuterlabyrinth von Brigitte Heinz in Dettlingen.

Die Fachfrau für Kräuterheilkunde Maria Vogt aus Renchen bietet Vorträge, Kochkurse und Wanderungen an. Bei ihr lernt man auch die Herstellung von Kräuterwickeln, Salben und Kränzen. Infos unter www.aum-vogt.de.

Heilpraktiker Jürgen Neumann unternimmt Heilpflanzentouren durch die Altstadt von Schopfheim. Dabei lernen Kräuterinteressierte welche Vielzahl an Heilkräutern zwischen Pflastersteinen und Gartenzäunen wächst und wo diese in der Medizin und traditionell angewandt werden. Infos unter www.heilpflanzen-schopfheim.de.

Kräuterpädagogin Anita Aberle-Schwenk lädt auf Kräuterwanderungen dazu ein, heimische Wildkräuter zu sammeln und in Workshops zu verarbeiten. Mehr dazu finden Sie unter www.kräuter-entdecken.de.

Auf dem Ferienhof Roller in Simmersfeld kann man Kräuterschmuck basteln, Salben kochen, Naturseifen herstellen oder an Kräuterführungen durch den hauseigenen Kräutergarten teilnehmen. Weitere Infos unter www.ferienhof-roller.de.

Gerhard Hug vom Landhotel Reckenberg in Stegen bietet einen besonderen Kochkurs: Auf einer Erkundungstour lernt man die Kräuterwelt des Dreisamtals kennen. Im Anschluss werden die gesammelten Kräuter zu einem 4-Gänge-Menü verarbeitet und mit passenden Weinen genossen. Infos unter www.landhotel-reckenberg.de.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß und Experimentier-Freude mit den Schwarzwälder Kräutern!