Häufige Suchbegriffe

Total alles über den Schwarzwald 3 D Ansicht

Total alles über den Schwarzwald

Superlative, Wissenswertes, Ausgefallenes und Aushängeschilder der Ferienregion Schwarzwald vereint das Buch „Total alles über den Schwarzwald“. Autor Jens Schäfer hat Zahlen, Daten und Fakten recherchiert, die sich mal mit den weltbekannten Symbolen der Ferienregion, mal mit eher unbekannten und witzigen Schwarzwälder Eigenheiten beschäftigen. Die schöne grafische Gestaltung der komplexen Daten ist vier Frauen der Agentur „no.parking“ aus Vicenza zu danken. Herausgekommen ist ein 112 Seiten starkes Unikum, das den Schwarzwald auf ganz neue Weise zeigt. Das zweisprachige Buch (deutsch/englisch) in enger Kooperation mit der Schwarzwald Tourismus GmbH erscheint am 6. Oktober 2020 im Folio-Verlag und kostet 20 Euro. Zu bestellen unter www.schwarzwald-shop.info 

Container

Unser Ziel war es, ein informatives, modernes und unterhaltsames Buch zu schaffen, das auf augenzwinkernde Art und Weise mehrere Aufgaben erfüllt: vielschichtige Informationen und komplexe Abläufe anhand von außergewöhnlichen Infografiken (nicht nur) für Gäste zu erklären und Einheimische stolz auf den Schwarzwald/ihre Heimat zu machen. Mit 53 verschiedenen Themen, regionalen Eigenheiten und Besonderheiten, allgegenwärtigen Klischees, verborgenen Highlights und eindrucksvollen Biographien möchten wir ein wenig zur Identitätsstiftung beitragen und die Stärken dieser phantastischen Region herausstellen. 

Hansjörg Mair (Geschäftsführer Schwarzwald Tourismus GmbH)

Der im Schwarzwald geborene Autor Jens Schäfer hat Zahlen, Daten und Fakten recherchiert, die sich mal mit den weltbekannten Symbolen der Ferienregion, mal mit eher unbekannten und witzigen Schwarzwälder Eigenheiten beschäftigen.

Interview mit dem Autor Jens Schäfer

Bücher über den Schwarzwald gibt es in Hülle und Fülle. Das neue Buch „Total alles über den Schwarzwald“ sticht aus dieser Menge an Literatur deutlich heraus – denn es ist eigentlich ein „Bilderbuch“: Bunte Infografiken und unterhaltsame Schaubilder bebildern hintergründiges Wissen mit Augenzwinkern und Aha-Effekt. Wie das gelingt, welche Schwierigkeiten es bei der Entstehung gab und was ihm der Schwarzwald bedeutet, erklärt Autor Jens Schäfer im Interview.

Herr Schäfer, „Total alles über den Schwarzwald“ will den Schwarzwald auf neue Art zeigen. Inwiefern?

Schäfer: Das Buch ist sehr faktenreich, kommt aber nicht als textlastiges Sachbuch daher, sondern vermittelt Daten, Fakten und auch komplexe Phänomene auf leicht verständliche Weise in kreativen Grafiken. Ein paar Beispiele: Natürlich war klar, dass die Schwarzwälder Kirschtorte im Buch vorkommen muss – jeder kennt sie, weiß, wie sie aussieht und schmeckt. Die Herausforderung für uns war dann, wie wir die Torte grafisch darstellen können. Oder das Longinuskreuz. Oder das Hinterwälder Rind. Alles, was zunächst selbstverständlich anmutet, muss recherchiert werden – das war ziemlich zeitintensiv.

Welche Schwierigkeiten gab es bei der Recherche?

Schäfer: Die Ferienregion Schwarzwald ist ja kein Bundesland, sondern setzt sich aus insgesamt 12 Land- und 4 Stadtkreisen zusammen. Da sind Daten nicht einfach über das Statistische Landesamt zu bekommen. Google allein kann man bekanntlich auch nicht trauen – man findet zwar alles im Netz, aber nicht alles ist korrekt. Also bin ich durch den Schwarzwald gereist und habe auch mit vielen Expertinnen und Experten gesprochen, um Angaben zu überprüfen – unter anderem mit der Schwarzwald Tourismus GmbH. Und dann ging es immer um die grafische Gestaltung der komplexen Daten – das ist die tolle Leistung der Agentur „no.parking“ aus Vicenza. Auch Herausgeber Hermann Gummerer hat das Buch sehr eng begleitet. In der gemeinsamen Arbeit sind viele Ideen entstanden, denn wir wollten ein thematisch buntes und grafisch schön abwechslungsreiches Buch machen.

Sie sind gebürtiger Schwarzwälder, leben aber schon lange in Berlin. Vor einigen Jahren haben Sie bereits eine „Gebrauchsanweisung für den Schwarzwald“ verfasst. Was haben Sie bei der Recherche zu „Total alles über den Schwarzwald“ Neues entdeckt?

Schäfer: Natürlich haben mir meine Vorkenntnisse zum Schwarzwald viel geholfen. Aber während die „Gebrauchsanweisung“ eher von Land und Leuten, Eigenschaften und Mentalitäten in Textform erzählt, ging es hier um Fakten. Es war wirklich spannend, sich auf diese Weise mit meiner Heimat auseinanderzusetzen. Ich habe den Schwarzwald nochmals mit anderen Augen gesehen. Ich wusste beispielsweise gar nicht, wie viele Weltmarktführer es im Schwarzwald gibt, welche Prominenten, Sportler und Künstler dort geboren sind. Etwa die Gebrüder Winterhalter, die im 19. Jahrhundert den kompletten europäischen Adel gemalt haben. Dass der Schwarzwald auch für Schnaps und Schinken bekannt ist, war mir klar – aber durch die intensive Beschäftigung mit den Themen könnte ich nun fast selbst ein Wässerle brennen oder eine Hinterkeule räuchern…

War der geografische Abstand vom Schwarzwald ein Vorteil für die Arbeit am Buch?

Schäfer: Ich glaube schon, denn so war es möglich, quasi von oben auf die Region zu schauen. Und erst durch den Abstand kann man auch nochmal „neu“ auf Dinge blicken. In meiner Kindheit erschien mir Freiburg als die größte Stadt der Welt, in der ich mich oft verlaufen habe. Später als Student habe ich mich dann besser zurechtgefunden, und wenn ich heute aus Berlin zu Besuch bin, gefällt mir, wie überschaubar alles ist. Und auch im Schwarzwald entdecke ich viele Schönheiten, die ich früher gar nicht so wahrgenommen habe. 

Welche Seiten aus dem Buch gefallen Ihnen besonders gut?

Schäfer: Die Seite über die Alemannische Fasnacht mit den schönen Larven, die Übersicht der Biere aus dem Schwarzwald und die Funktionsweise der Schwarzwaldhäuser. Auch die Seite über das Klima und die Bedeutung der Vogesen für das Wetter in der Ferienregion Schwarzwald finde ich extrem spannend und herausragend grafisch umgesetzt. Und als Fußball-Fan liegt mir natürlich auch die Seite über den SC Freiburg am Herzen.

Verfolgen Sie die Spiele des SC auch in Berlin?

Schäfer: Klar, der SC ist mein Herzens-Verein, nach Möglichkeit gucke ich die Spiele mit Freunden. In einer Kneipe, in der es auch Tannenzäpfle gibt. Egal, wo ich in Deutschland hinkomme – den SC Freiburg finden die meisten toll und sympathisch. Der Verein ist ein riesiger Imageträger für den ganzen Schwarzwald. Vor meiner Haustür ist samstags immer Markt, und ein Brandenburger Biobauer, der dort einen Stand hat, schwärmt regelmäßig von Trainer Streich und meint, dass dieser doch was für die Hertha sei…Bitte nicht!

Wer darf sich also außer dem Bauern aus Brandenburg noch auf das Buch freuen?

Schäfer: Alle Schwarzwälderinnen und Schwarzwälder, die mehr über ihre Heimat wissen wollen. Und alle Touristen und potenziellen Gäste, die sich gerne auf unterhaltsame Art und Weise über ihr Reiseziel informieren wollen.

 

Der Autor:

Jens Schäfer (52) ist in Lenzkirch-Kappel im Schwarzwald aufgewachsen und hat in Freiburg studiert. Seit Mitte der 1990er Jahre lebt er in Berlin, schreibt Romane, Sachbücher, Drehbücher, Theaterstücke und Texte. U. a. das Buch im Piper Verlag erschienene "Gebrauchsanweisung für den Schwarzwald." Er gibt regelmäßig Schreib-Seminare, mag den SC Freiburg und tritt hobbymäßig selbst noch gerne gegen den Ball mit seiner Truppe „Kommando Charly Schulz“. Mehr Infos unter www.jensschaeferberlin.de

 

 

 

Total alles über den Schwarzwald Leseprobe Wälder