Häufige Suchbegriffe

Schwarzwald in Zeiten von Corona

Touristische Übernachtungen und Urlaube sind in der Ferienregion Schwarzwald aktuell nicht gestattet. Für Gäste und Einwohner in der Region beantworten wir hier die meist gestellten Fragen:

Container

In der Ferienregion Schwarzwald können Sie sich nach wie vor gut erholen und allein oder zu zweit Tagesausflüge wie Wanderungen, Radtouren und Spaziergänge unternehmen. Bitte beachten Sie: Der Aufenthalt im öffentlichen Raum ist nur alleine, mit einer weiteren nicht im Haushalt lebenden Person oder mit den Angehörigen des eigenen Hausstands gestattet. 

Wir bitten alle Urlaubsinteressenten, ihre Reise in den Schwarzwald auf später zu verschieben und touristische Reisen zu unterlassen bis die Corona-Krise abgeklungen ist. Touristische Übernachtungen in gewerblichen Betrieben sind zunächst bis 19. April verboten. Dieses Verbot gilt auch für Privatzimmer, Ferienwohnungen und auf Campingplätzen.

Gemäß der Verordnung der Landesregierung über infektionsschützende Maßnahmen wird der Betrieb von Gaststätten bis zum 19. April 2020 grundsätzlich untersagt. Dieses Verbot gilt auch für die Außenbereiche. Von der Schließung ausgenommen sind Take Away Restaurants und Lieferdienste. 

Im öffentlichen Raum dürfen nicht mehr als drei Personen zusammenkommen. Ausgenommen sind lediglich Eltern mit ihren Kindern. Zum öffentlichen Raum zählen auch Straßen, Gehwege, Friedhöfe und Parkanlagen. Bitte beachten Sie auch, dass es im öffentlichen Nahverkehr zu erheblichen Einschränkung kommt. Alle Theater, Museen und ähnliche Kultureinrichtungen sind ebenso geschlossen wie Kinos, Schwimm-und Hallenbäder, Thermal-und Spaßbäder sowie Saunen. 

Wohnmobilstellplätze und Campingplätze in der gesamten Ferienregion Schwarzwald fallen genau wie Pensionen, Gasthöfe und Hotels per Verordnung der Landesregierung "Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus" unter touristische Übernachtungen. Alle Campingplätze und Wohnmobilstellplätze müssen daher geschlossen werden. 

Solange keine Ausgangssperre gilt, können Sie selbstverständlich das naturnahe Angebot in der Ferienregion nutzen. Bitte beachten Sie dabei aber das Abstandsgebot zu anderen Menschen. Wir empfehlen Aktivitäten im Freien und davon hat die Ferienregion Schwarzwald jede Menge zu bieten: Genießerpfade, Radtouren oder andere Outdoor-Erlebnisse. Bitte stellen Sie sich darauf ein, dass Gaststätten und Ausflugslokale geschlossen sind.

Landesweit ist der Aufenthalt im öffentlichen Raum nur alleine, mit einer weiteren nicht im Haushalt lebenden Person oder im Kreis der Angehörigen des eigenen Hausstands gestattet.

Bitte informieren Sie sich direkt beim jeweiligen Veranstalter oder bei der jeweiligen Gemeinde oder dem Ort, wo die Veranstaltung stattfindet. Aufgrund der aktuellen Entwicklung können wir nicht gewährleisten, dass alle geplanten Veranstaltungen, Ausstellungen und Gästeführungen in der Ferienregion Schwarzwald wie geplant stattfinden. 

Wenn Sie wegen Corona Ihre gebuchte Reise nicht antreten wollen, sollten Sie sich direkt mit Ihrem Gastgeber oder Reiseveranstalter in Verbindung setzen. Aufgrund des generellen Verbots touristischer Übernachtungen bis zum 19. April und der aktuell geltenden Schließung aller touristischer Einrichtungen, kann eine Verschiebung Ihrer Reise die beste Lösung sein.

Wenn Sie im Schwarzwald zu Gast sind oder hier leben, beachten Sie bitte die Aufforderung der Behörden, auch ohne Ausgangssperre zu Hause zu bleiben. So können Sie helfen, die Verbreitung des Covid19-Virus einzudämmen.

Für alle Fragen zum Coronavirus hat das Landesgesundheitsamt eine Telefon-Hotline für Ratsuchende eingerichtet: 0711.9043-9555 (montags bis freitags zwischen 9 und 16 Uhr).

Informationen zu aktuellen Einschränkungen des öffentlichen Lebens in Baden-Württemberg gibt es beim Staatsministerium Baden-Württemberg.

Unsere Partner, Mitgliedsorte, Gastgeber, Gastronomen und Dienstleister finden ständig aktualisierte Informationen auf den Seiten des Tourismusnetzwerkes Baden-Württemberg. Dort finden auch Gäste detaillierte Angaben dazu, welche Art von Geschäften aktuell noch geöffnet sein dürfen. Außerdem werden dort Fragen zur Corona-Verordnung erörtert.

Ministerien und Behörden in Baden-Württemberg haben verschiedene Hotlines zur Corona-Krise eingerichtet. Betroffene erhalten dort Auskunft  zu Fragen rund um das Thema Finanzhilfen, zur Auslegung der Corona-Verordnung oder zum Kurzarbeitergeld.