Häufige Suchbegriffe

18.02.2020

Trachtenfrauen in Portraits

Seit mehr als 500 Jahren sind Trachten Ausdruck von Identität und Selbstbewusstsein ihrer Träger. In Schloss Neuenbürg sind 30 Portraits des Fotografen und Historikers Eric Schütt zu sehen.

Container

 

Das Besondere an Schütts Fotografien ist der leise, ungeschminkte Blick auf Trachtenfrauen in ihrer unmittelbaren Umgebung, die als die letzten ihrer Art gelten. Bereits 2008 begann Schütt sein Projekt und reiste dafür durch verschiedene ländliche Regionen in Deutschland und im Elsass, um mit vorwiegend hochbetagten Trachtenfrauen Gespräche zu führen und sie dann zu portraitieren. So kam er u.a. nach Hessen ins evangelische und katholische Marburger Land und in die Schwalm, in die Lausitz zu den katholischen und evangelischen Sorbinnen, in den Schwarzwald mit seiner großen Vielfalt regionaler Trachtenformen, ins Schaumburger Land westlich von Hannover, nach Franken in die Umgebung von Forchheim sowie nach Bayern ins Aichacher Land.

Eröffnet wird die Ausstellung "Aus der Zeit gefallen? - Trachtenfrauen in Portraits" in Schloss Neuenbürg im nördlichen Schwarzwald am Sonntag, 1. März 2020, um 11 Uhr. 

Ergänzt wird die Ausstellung mit zwei historischen Originaltrachten sowie einer Fotostation, an der die Besucher sich fotografieren und ihre Gesichtsalterung simulieren können.

 

Datum:1. März bis 21. Juni 2020
 mittwochs bis samstags: 13 bis 18 Uhr
 sonn- und feiertags: 10 bis 18 Uhr
Eintritt:  4 Euro, ermäßigt 3 Euro
Anschrift:Schloss Neuenbürg
Hintere Schlosssteige / Schloss 1
75305 Neuenbürg