Zur Beta Version

herz.erfrischend.echt.

Werfen Sie schon jetzt einen Blick auf die neue Website des Schwarzwaldes und lassen Sie sich von Schwarzwald Ikonen, persönlichen Empfehlungen und Tipps inspirieren. Gewinnen Sie einen ersten Eindruck der Vorabversion unserer Internetseite, die nun Stück für Stück wächst. Willkommen im Schwarzwald - treten Sie ein.

Vorabversion entdecken aktuelle Version »

Westweg Etappe 13 (Ost): Oberminseln - Basel

Kondition 
Technik 
Erlebnis 
Landschaft 

Auf der Schlussetappe erwarten den Wanderer noch einmal zwei landschaftliche Highlights, das wildromantische Ruschbachtal sowie der einzigartige Buchswald bei Grenzach-Wyhlen. Hier zeigt sich der ansonsten so liebliche Dinkelberg von seiner wilden Seite. Steile Hänge, Felsen und rutschige Schluchten sorgen für ein intensives Naturerlebnis, bevor die Kunst- und Kulturstadt Basel den Schlusspunkt setzt.

© Autor: Sascha Hotz

Beste Jahreszeit

Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Startpunkt der Tour:

Degerfelden

Zielpunkt der Tour:

Basel

Beschreibung

Der Abstieg von Oberminseln nach Degerfelden führt durch stille Bachtäler, über aussichtsreiche Bergrücken und entlang abwechslungsreicher Waldränder. Die Ruinen des Römischen Gutshofes nahe Degerfelden zeugen davon, dass die Römer bereits vor über 2000 Jahren die Furchtbarkeit des Dinkelberges zu schätzen wussten. Der Großbach in Degerfelden begleitet den Wanderer bis in die historische Dorfmitte.

Durch lichten, mit Felsen geschmückten Buchenwald zieht der Westweg von Degerfelden auf schmalen Pfaden hinauf zum Eigenturm. Von hier geht der Blick über den Hochrhein bei Rheinfelden bis ins nahe Schweizer Jura. Hinter Rührberg knickt der Westweg vor der Schweizer Grenze scharf nach links ab und führt hinunter nach Wyhlen. Die Variante durch das Ruschbachtal ist bei trockenem Wetter absolut empfehlenswert.

Am Ortsrand von Wyhlen beginnt der Grenzacher Buchswald. Er ist einzigartig in Deutschland. Der gesamte Hang bis zum Hornfelsen hoch über dem Grenzacher Horn ist in der unteren Etage mit bis zu fünf Meter hohen, immergrünen Buchsbäumen bewachsen. Darüber bilden Flaumeichen, Ahorn und Buchen das natürliche Dach. Die Buchsbäume, die vermutlich von den Römern mitgebracht wurden, lieben das trocken-warme Klima an dem Steilhang. Der Westweg schlängelt sich als schmaler Pfad auf und ab durch das Dickicht des Buchswaldes. Trittsicherheit ist auf den steilen Passagen unbedingt erforderlich. Vorbei am Rötelsteinfelsen und auf engen Felsbändern führt der Weg auf die Höhe, bevor er nach Grenzach absteigt.

Letzter Höhepunkt ist der Grenzacher Hornfelsen. Hoch über dem Rhein schweift der Blick auf die Anlagen des Birsfelder Hafens und hinüber nach Basel. Nach steilem Abstieg im Zick-Zack erreicht der Westweg die letzen Ausläufer von Grenzach-Wyhlen und wenig später hinter der Zollstation den Stadtrand von Basel. Am Rheinufer entlang geht es nun bis zum Tinguely-Museum an der Schwarzwaldbrücke und von dort durch die Schwarzwaldstraße zum Ziel am Badischen Bahnhof.

Tipp des Autors

 

In Degerfelden gibt es nur wenige Übernachtungsmöglichkeiten, es verkehrt jedoch ein Bus in halbstündlichem Takt nach Rheinfelden (Bus 7304) In der Innenstadt gibt es mehrere Übernachtungsmöglichkeiten. Hier treffen Sie auch auf den Rhein, der zum Abkühlen, paddeln und Schiff fahren einlädt.

 

Bei guter Witterung sollten Sie unbedingt die Variante über das Ruschbachtal wählen. Der Weg zweigt 600 Meter unterhalb der Schweizer Grenze zwischen Rührberg und Wyhlen ab. Der schmale Pfad schlängelt sich über zahlreiche Stege und vorbei am Wasserfalle durch die wildromantische Schlucht. Achtung: Auch nach mehreren trockenen Tagen kann der Pfad noch feucht und rutschig sein.

Höhenprofil:
Schwierigkeit mittel
Länge24,2 km
Aufstieg 466 m
Abstieg 586 m
Dauer 7:25 h
Niedrigster Punkt252 m
Höchster Punkt515 m
Startpunkt der Tour:

Degerfelden

Zielpunkt der Tour:

Basel

Eigenschaften:

Certificat qualité randonnée Allemagne Einkehrmöglichkeit

Download


Google-Earth
GPS-Track

Schwarzwald Tourismus GmbH