Riehener Weinweg

Kondition 
Technik 
Erlebnis 
Landschaft 

Der Weinweg Weil am Rhein - Lörrach/Tüllingen - Riehen (CH) lädt sie ein, die Landschaft im Herzen des Markgräflerlands kennen zu lernen. Er ist der erste grenzüberschreitende Weinweg der Region, verbindet die drei Gemeinden Weil am Rhein, Lörrach und Riehen (CH) und lässt sich in einer gemütlichen zweistündigen Wanderung bequem begehen. 50 Thementafeln informieren über die Lagen, die Weine, die Landschaft, die Natur und den Alltag der Winzer. Regelmäßige Veranstaltungen und geführte Wanderungen ergänzen das Angebot. Und natürlich laden die Weingüter, Genossenschaften und Gastronomiebetriebe am Weg ein, die Weine in Ruhe zu verkosten und den Gaumen mit kulinarischen Leckereien zu verwöhnen.

Die nachfolgende Tourenbeschreibung führt Sie über den Riehener Weinweg und informiert über besondere Aussichtspunkte und Kunstobjekte am Weg. Anhand des Stadtplanausschnitts erhalten Sie einen Überblick über die Verkehrsanbindung, Parkplätze und Zugangswege. Und natürlich über die Standorte der Weingüter, Genossenschaften und Gastronomiebetriebe am Weinweg, die Sie jeweils mit Standortkennziffer im Stadtplanausschnitt wieder finden.

Wir wünschen Ihnen einen genussvollen Spaziergang durch unsere Weinberge und viel Freude beim Entdecken unserer kulinarischen Leckereien aus Küche und Keller.

Beste Jahreszeit

Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Startpunkt der Tour:

CH - Riehen, Weilstrasse, am Weilmühleteich

Zielpunkt der Tour:

CH - Riehen, Weilstrasse

Beschreibung

Riehener Weinweg

Der Riehener Weinweg ist ein etwa 2 km langer Rundweg, bei dem die „grüne Grenze“ Schweiz/Deutschland zwei Mal passiert wird. Bitte Ausweis mitnehmen.

Der Zugang zum Riehener Weinweg befindet sich in Riehen an der Weilstrasse am Weilmühleteich, links von der öffentlichen Beach- und Tischtennisanlage, gegenüber vom Naturbad Riehen.  Dort führen über das Bruckwegli etwa 100 Stufen zum Weinweg hoch bis zum Ritterweg. Jetzt rechts halten und auf dem Ritterweg bis etwa Höhe Lampiweg weitergehen*. Hier befindet sich auf der linken gegenüberliegenden Seite eine weitere Treppe mit rund 50 Stufen, die durch den Brunnstubenweg weiter nach oben auf den Weinweg führen. Diese Treppe steigen Sie hoch. Am Ende der Treppe, direkt an der gegenüberliegenden Mauer liegend, befindet sich ein kleines Biotop mit Ringelnattern, Gelbbauchunken sowie Bermolchen und Libellen. Bevor Sie  rechts in den Heissensteinweg abbiegen, lohnt es sich, noch einmal einen Blick auf Riehen zu werfen.

Nach einigen weiteren Metern links in den Petrisweg einbiegen, der steil nach oben bis zur Landesgrenze Schweiz/ Deutschland führt** Sie passieren nun die „grüne Grenze“ und befinden sich auf dem Tüllinger Weinweg. Von hier aus haben Sie einen wundervollen Ausblick  zu den Höhen des Südschwarzwaldes, in das Wiesental, zur Burg Rötteln und nach Lörrach. Der Weg führt nun leicht bergab, bis Sie bei der Skulptur „De Wiibuur vom Grenzeck“, dem „Grenzstein Nr. 38“ und der Bank den ersten Weg rechts abbiegen. Sie gehen ein kurzes Stück steil abwärts, um gleich wieder rechts abzubiegen. Dann einige Meter geradeaus, bis Sie wiederum die Deutsch/Schweizer „grüne Grenze“ passieren und sich nun auf dem Ritterweg und damit wieder auf dem Riehener Weinweg befinden.

Der Weg führt am Haus Nr. 125, dem „Rebhüsli“ der Gemeinde Riehen und einem Sortengarten mit über 50 angepflanzten Rebsorten vorbei. Sie haben hier  einen Ausblick bis nach Riehen, Basel und in den Schweizer Jura. Vorbei an Rebstücken, Gärten und Wochenendhäuschen, einem Brunnen und einer Bank führt der Weg bis zum Bruckwegli, das Sie wieder zu Ihrem Ausgangspunkt zur Weilstrasse hinunterführt.

Der Weg kann auch in umgekehrter Richtung begangen werden: über den Ritterweg hin und zurück über den Petrisweg, Heissensteinweg sowie die Stufen des Brunnstubenwegs und des Bruckweglis zur Weilstrasse hinab.

* Der Weg, der geradeaus weiterführt, führt auf direktem Wege zum Tüllinger Weinweg

** Der Weg, der hier links in einer Haarnadelkurve abzweigt, führt Richtung Weiler Weinweg. Beschreibung siehe bei Tüllinger Weinweg.

 

Tourenbeschreibung: Sabine Theil

Wegbeschreibung

Der Zugang zum Riehener Weinweg befindet sich in Riehen an der Weilstrasse am Weilmühleteich, links von der öffentlichen Beach- und Tischtennisanlage, gegenüber vom Naturbad Riehen.  Dort führen über das Bruckwegli etwa 100 Stufen zum Weinweg hoch bis zum Ritterweg. Jetzt rechts halten und auf dem Ritterweg bis etwa Höhe Lampiweg weitergehen*. Hier befindet sich auf der linken gegenüberliegenden Seite eine weitere Treppe mit rund 50 Stufen, die durch den Brunnstubenweg weiter nach oben auf den Weinweg führen. Diese Treppe steigen Sie hoch. Am Ende der Treppe, direkt an der gegenüberliegenden Mauer liegend, befindet sich ein kleines Biotop mit Ringelnattern, Gelbbauchunken sowie Bermolchen und Libellen. Bevor Sie  rechts in den Heissensteinweg abbiegen, lohnt es sich, noch einmal einen Blick auf Riehen zu werfen.

Nach einigen weiteren Metern links in den Petrisweg einbiegen, der steil nach oben bis zur Landesgrenze Schweiz/ Deutschland führt** Sie passieren nun die „grüne Grenze“ und befinden sich auf dem Tüllinger Weinweg. Von hier aus haben Sie einen wundervollen Ausblick  zu den Höhen des Südschwarzwaldes, in das Wiesental, zur Burg Rötteln und nach Lörrach. Der Weg führt nun leicht bergab, bis Sie bei der Skulptur „De Wiibuur vom Grenzeck“, dem „Grenzstein Nr. 38“ und der Bank den ersten Weg rechts abbiegen. Sie gehen ein kurzes Stück steil abwärts, um gleich wieder rechts abzubiegen. Dann einige Meter geradeaus, bis Sie wiederum die Deutsch/Schweizer „grüne Grenze“ passieren und sich nun auf dem Ritterweg und damit wieder auf dem Riehener Weinweg befinden.

Der Weg führt am Haus Nr. 125, dem „Rebhüsli“ der Gemeinde Riehen und einem Sortengarten mit über 50 angepflanzten Rebsorten vorbei. Sie haben hier  einen Ausblick bis nach Riehen, Basel und in den Schweizer Jura. Vorbei an Rebstücken, Gärten und Wochenendhäuschen, einem Brunnen und einer Bank führt der Weg bis zum Bruckwegli, das Sie wieder zu Ihrem Ausgangspunkt zur Weilstrasse hinunterführt.

Ausrüstung

Festes Schuhwerk ist empfehlenswert.

Höhenprofil:
Schwierigkeit leicht
Länge3,4 km
Aufstieg 86 m
Abstieg 87 m
Dauer 0:30 h
Niedrigster Punkt267 m
Höchster Punkt342 m
Startpunkt der Tour:

CH - Riehen, Weilstrasse, am Weilmühleteich

Zielpunkt der Tour:

CH - Riehen, Weilstrasse

Eigenschaften:

Rundtour Einkehrmöglichkeit familienfreundlich

Download


Google-Earth
GPS-Track

Weitere Infos

Weiler Weinweg

Tüllinger Weinweg

Schwarzwald Tourismus GmbH