Zur Beta Version

herz.erfrischend.echt.

Werfen Sie schon jetzt einen Blick auf die neue Website des Schwarzwaldes und lassen Sie sich von Schwarzwald Ikonen, persönlichen Empfehlungen und Tipps inspirieren. Gewinnen Sie einen ersten Eindruck der Vorabversion unserer Internetseite, die nun Stück für Stück wächst. Willkommen im Schwarzwald - treten Sie ein.

Vorabversion entdecken aktuelle Version »

Die Suche nach "" lieferte 183 Treffer.

Pfaffenstegkapelle im Murgtal

frei zugänglich / immer geöffnet

Rickenbach. Die Kapelle steht in der Nähe einer Furt zur historischen Murgtalstraße.

Weiter lesen...

Kapellen

frei zugänglich / immer geöffnet

In den vier Orten befinden sich insgesamt 20 Kapellen, von denen jede ihren eigenen Charakter besitzt und eine eigene Geschichte erzählt. In Staufen gibt es einen Kapellenrundgang, welcher in einem kleinen Führer beschrieben ist.

Weiter lesen...

Friedhofskapelle Haslach

eines der ältesten Gebäude der Stadt, im Jahre 1602 erbaut mit zwei sehenswerten Altären.

Weiter lesen...

Gedächtniskapelle Fischerbach

Die Gedächniskappelle wurde am 9. Oktober 1949 errichtet.

Weiter lesen...

Ortsteil Detzeln

Waldshut-Tiengen. Im Fundus des Klosters Reichenau findet sich eine Abschrift, in der Detzeln 844 das erste Mal erwähnt wird. Am 01. Januar 1971 wurde der Ort in die Stadt Tiengen eingegliedert und am 01. Januar 1975 fusionierte diese mit Waldshut zur neuen Großen Kreisstadt Waldshut-Tiengen.

Weiter lesen...

Ortsteil Breitenfeld

frei zugänglich / immer geöffnet

Waldshut-Tiengen. Breitenfeld wurde am 01.01.1971 in die Nachbarstadt Tiengen eingemeindet, bevor diese am 01.01.1975 mit der Stadt Waldshut zur Großen Kreisstadt Waldshut-Tiengen zusammengeschlossen wurde.

Weiter lesen...

Ortsteil Schmitzingen

frei zugänglich / immer geöffnet

Waldshut-Tiengen. Im Jahre 1935 wurde Schmitzingen zusammen mit Gaiß und Waldkirch zu einer Gemeinde vereinigt. Am 1. Juli 1971 wurde diese dann in die Stadt Waldshut eingemeindet, welche sich am 1. Januar 1975 mit der Stadt Tiengen und der Gemeinde Gurtweil zur Stadt Waldshut-Tiengen fusionierte.

Weiter lesen...

Ortsteil Oberalpfen

frei zugänglich / immer geöffnet

Waldshut-Tiengen. Die ersten urkundlichen Erwähnungen stammen aus den Jahren 861 bzw. 866 als es noch nicht "Oberalpfen", sondern "Alaffa" bzw. "Alapfa" hieß. Erst am 01. Juli 1971 wurde der Ort zur Stadt Waldshut eingegliedert.

Weiter lesen...

Ortsteil Indlekofen

frei zugänglich / immer geöffnet

Waldshut-Tiengen. Der Ortsname "Indlekofen" leitet sich vermutlich von Ingilinc-hova, also "Hof des Ingilinc" ab und lässt sich auf den keltischen Wortschatz für Wasser/fall am Hügel/hang zurückführen. Erste bekannte Erwähnungen finden sich im Jahre 1290. Am 1. Juli 1971 wurde der Ort in die Stadt Waldshut eingegliedert, welche dann am 1. Januar 1975 mit der Stadt Tiengen und der Gemeinde Gurtweil zur Stadt Waldshut-Tiengen fusionierte.

Weiter lesen...

Ortsteil Gaiß-Waldkirch

frei zugänglich / immer geöffnet

Waldshut-Tiengen. Die erste Erwähnung des Ortes Waldkirch lässt sich nicht genau verfolgen, da es bei Freiburg einen Ort gibt, der ebenfalls Waldkirch heißt. Man geht allerdings vom Jahre 858 aus. 1935 wurden die beiden Gemeinden Gaiß und Schmitzingen mit Waldkirch zu einer Gemeinde vereint, bevor diese dann am 1. Juli 1971 in die Stadt Waldshut eingemeindet wurden, welche wiederum am 01. Januar 1975 zusammen mit der Stadt Tiengen und der Gemeinde Gurtweil zur Stadt Waldshut-Tiengen fusionierte.

Weiter lesen...

Ortsteil Eschbach

frei zugänglich / immer geöffnet

Waldshut-Tiengen. Der Ort Eschbach wurde bereits im Jahre 1150 erstmals urkundlich erwähnt. Bis 1805 gehört der Ort zur Einung Dogern, erst am 01. Juli 1971 wurde er in die Stadt Waldshut eingemeindet.

Weiter lesen...

St. Antonikapelle

frei zugänglich / immer geöffnet
Weiter lesen...

Freiwaldkapelle

Die Freiwaldkapelle liegt auf einem Pass, der das Obere Wehratal mit dem Murgtal verbindet.

Weiter lesen...

Heilig-Kreuz-Kapelle

Ein wunderschön in die Natur eingebetteter Kreuzweg führt am südlichen Stadtrand an der Basler Straße zur Heilig-Kreuz-Kapelle. Hier befindet sich eine aus dem 13. Jahrhundert stammende Steinskulptur mit Jesus am Kreuz.

Weiter lesen...

Glöcklehof Kapelle

frei zugänglich / immer geöffnet

Das älteste in Bad Krozingen erhaltene Gebäude ist die dem heiligen St. Ulrich geweihte Glöcklehofkapelle.

Weiter lesen...

Fridolins Kapelle

Die Fridolinskapelle steht mitten auf einem Wegekreuz

Weiter lesen...

Schneekapelle Steinach

Kapelle aus dem 15. Jahrhundert

Nach einer umfassenden und aufwändigen Renovierung von Frühjahr bis Ende 2015 kann die Kapelle, deren Vorbild die Kirche "Santa Maria ad Nives" in Rom ist, wieder von der Bevölkerung genutzt werden.

Am 8. Mai 2016 fand die feierliche Einweihung dieses schmucken historischen Kleinodes statt.

Weiter lesen...

Falkensteiner Kapelle

Als eine der ältesten Kapellen im Landkreis Rottweil ist die Falkensteiner Kapelle eine bedeutende Kunststätte in der Schramberger Südstadt.

Weiter lesen...

Pantaleonkapelle

frei zugänglich / immer geöffnet

Diese Kapelle hat viel Geschichte und ist mit seinem Schutzpatron "Pantaleon" eng verbunden. Außerdem war die Kapelle einst ein gernbesuchter Wallfahrtsort.

Weiter lesen...

Maria-Sand-Kapelle

frei zugänglich / immer geöffnet

Etwa eineinhalb Kilometer westlich der Pfarrkirche St. Alexius liegt am Bleichbach die Wallfahrtskirche "Maria-im-Sand". Sie ist ein religiöses wie kultur- und kunstgeschichtliches Kleinod des unteren Breisgaus.

Weiter lesen...

Wallfahrtskapelle "Maria Hügel"

frei zugänglich / immer geöffnet

Die Wallfahrtskapelle Maria Hügel befindet sich oberhalb von Bamlach in der Nähe der Römerstraße.

Weiter lesen...

Martinskapelle Hausach

Die Martinskapelle in Hausach

Weiter lesen...

Bergkapelle

frei zugänglich / immer geöffnet

Die Kapelle auf dem Felsen.

Weiter lesen...

Franziskus-Kapelle

frei zugänglich / immer geöffnet

Hoch über Lauterbach, auf dem Imbrand, errichtete die Familie Kaupp, am ehemaligen Platz eines Weggkreuzes die Franziskus-Kapelle. Sie steht als Ort der Ruhe und Besinnung zur Einkehr und Meditation allen Menschen offen. Sie ist dem heiligen Franziskus von Assisi geweiht.

Weiter lesen...

Hofkapelle Simonsjörgenhof

frei zugänglich / immer geöffnet

Die Kapelle stammt aus dem Jahr 1771.

Weiter lesen...

Friedhofskapelle

frei zugänglich / immer geöffnet

Waldshut-Tiengen. Die Friedhofskapelle in Tiengen wurde bereits im Jahre 1575 erbaut. Damals lag der Friedhof noch um die Pfarrkirche. Da diese Vergrößert wurde, wurde der Friedhof verlegt und eine neue Kapelle errichtet.

Weiter lesen...

Klosterkapelle Tennenbach

Das Kloster Tennenbach ist eine ehemalige Zisterzienserabtei, gelegen bei Freiamt und Emmendingen.

Weiter lesen...

Antoniuskapelle

frei zugänglich / immer geöffnet
Weiter lesen...

Ödlandkapelle

Herrischried. 1780 haben fromme Hotzenwälder Bauern die Ödlandkapelle errichtet, als Dank dafür, dass ihr Vieh von der Rinderpest verschont geblieben war.

Weiter lesen...

Brisgovenkapelle

Die Brisgovenkapelle wird auch Brisgovenkapelle St. Augustinus genannt.

Weiter lesen...