Topinamburwochen in der Renchtäler Gastronomie

In Outlook/iCal übernehmen

Informationen

Zu Tisch im Renchtal: Während der Topinamburwochen zeigt die Renchtäler Gastronomie, was aus der „Tollen Knolle“ alles gezaubert werden kann.

Wie soll man Topinambur beschreiben, diese "Tolle Knolle", die von Kennern "Erd-Artischocke", von den Amerikanern "Jerusalem-Artischocke" genannt und von den meisten nur in flüssiger Form genossen wird? Vielleicht mit den Stichworten:
•...

Zu Tisch im Renchtal: Während der Topinamburwochen zeigt die Renchtäler Gastronomie, was aus der „Tollen Knolle“ alles gezaubert werden kann.

Wie soll man Topinambur beschreiben, diese "Tolle Knolle", die von Kennern "Erd-Artischocke", von den Amerikanern "Jerusalem-Artischocke" genannt und von den meisten nur in flüssiger Form genossen wird? Vielleicht mit den Stichworten:
• Ernährungsphysiologisch wertvoll
• etwas für Feinschmecker
• für die Diät mehr als die Summe der Elemente

Im Renchtal wird Topinambur angebaut und in zahlreichen Brennereien zu einem beliebten "Verdauungswässerchen" gebrannt. Auch können Sie in diesem Jahr bei einem Bauernhof während der Ernte und des Brennens über die Schulter schauen und selbstverständlich auch probieren.
Zahlreiche Häuser bieten Speisen mit Topinambur an und in diesem Jahr können Sie auch wieder im Höhenhotel „Kalikutt“ den beliebten Topinambur-Kochkurs belegen. Gekocht wird ein Menü bei dem sich alles um Topinambur dreht.
Zum ersten Mal in diesem Jahr kann man während der Topinambur-Wochen auch den Oppenauer-Städtle-Hopser buchen – 4 Gastgeber – 4 Gänge und das alles durch eine kleine Wanderung durch Oppenau verbunden.
Das genaue Programm, die Buchung des Oppenauer-Städtle-Hopsers und weitere Informationen über Zusammensetzung der Knolle, deren Ernährungswerte und Rezepte erhalten Sie bei der Renchtal Tourismus GmbH – Servicestelle Oppenau, Rathausplatz 1, 77728 Oppenau, Tel. 07804 4836 oder per Email: oppenau@renchtal-tourismus.de

Mehr anzeigen »

www.renchtal-tourismus.de