Zur Beta Version

herz.erfrischend.echt.

Werfen Sie schon jetzt einen Blick auf die neue Website des Schwarzwaldes und lassen Sie sich von Schwarzwald Ikonen, persönlichen Empfehlungen und Tipps inspirieren. Gewinnen Sie einen ersten Eindruck der Vorabversion unserer Internetseite, die nun Stück für Stück wächst. Willkommen im Schwarzwald - treten Sie ein.

Vorabversion entdecken aktuelle Version »

Great Barrier Reef

In Outlook/iCal übernehmen

Informationen

Mit dem Panorama ?GREAT BARRIER REEF ? Wunderwelt Korallenriff? eröffnet am 15. November ein neues Highlight im Gasometer Pforzheim. In dem eigens umgebauten, ehemaligen Gasometer der Stadtwerke werden seit Dezember 2014 die weltgrößten 360°-Panoramen von Yadegar Asisi präsentiert. Den Anfang machte das Rundgemälde ?ROM 312 ? Erlebnis der ewigen Stadt? des Berliner Künstlers, womit die...

Mit dem Panorama ?GREAT BARRIER REEF ? Wunderwelt Korallenriff? eröffnet am 15. November ein neues Highlight im Gasometer Pforzheim. In dem eigens umgebauten, ehemaligen Gasometer der Stadtwerke werden seit Dezember 2014 die weltgrößten 360°-Panoramen von Yadegar Asisi präsentiert. Den Anfang machte das Rundgemälde ?ROM 312 ? Erlebnis der ewigen Stadt? des Berliner Künstlers, womit die Panoramen erstmals in Süddeutschland zu sehen sind. Nach knapp 4 Jahren mit nahezu 600.000 Besuchern folgt nun GREAT BARRIER REEF, das auf eine Fernreise in das Korallenriff vor der Küste von Australien führt.Die Pläne für die neue Panorama-Ausstellung stellten Mathias Thiel, Creative Director im Studio asisi, und Johannes Schweizer von der Betreibergruppe um das Parkhotel Pforzheim in der heutigen Vorab-Pressekonferenz vor. Das 35 Meter hohe und 110 Meter umfassende 360°-Panorama wird die unvergleichliche Schönheit und die enorme Artenvielfalt des Korallenriffs nordöstlich von Australien erlebbar machen, indem es ? künstlerisch verdichtet ? die unterschiedlichsten Formen des 2000 Kilometer langen Ökosystems unter Wasser in einem Riesenrundgemälde zeigt. Im Panorama erschließt sich wie von einem Standpunkt unter dem Meeresspiegel aus die Unterwasserwelt vor der Nordostküste von Australien. Die Motivation für das Projekt lag bei Asisi in der Faszination für die unter der Wasseroberfläche existierende Diversität und fragile Komplexität eines auf den ersten Blick nicht wahrnehmbaren Lebensraums. Vor Ort muss sich der Mensch unter Wasser begeben und tauchen, um einen Eindruck von dieser Vielfalt und Einzigartigkeit zu bekommen.Auf Initiative und mit viel persönlichem Engagement ist es dem Pforzheimer Unternehmer Wolfgang Scheidtweiler im Jahr 2014 gelungen, das historische Industriedenkmal zu sanieren, umzubauen und zu einem florierenden Ausstellungs- und Veranstaltungszentrum umzunutzen.

Mehr anzeigen »

Karte

Route berechnen
Reiseauskunft der Deutschen Bahn AG

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.