Zur Beta Version

herz.erfrischend.echt.

Werfen Sie schon jetzt einen Blick auf die neue Website des Schwarzwaldes und lassen Sie sich von Schwarzwald Ikonen, persönlichen Empfehlungen und Tipps inspirieren. Gewinnen Sie einen ersten Eindruck der Vorabversion unserer Internetseite, die nun Stück für Stück wächst. Willkommen im Schwarzwald - treten Sie ein.

Vorabversion entdecken aktuelle Version »

Spiritueller Höhenrundweg rund um Altglashütten

Kondition 
Technik 
Erlebnis 
Landschaft 

Wir entdecken die Kapellen rund um Altglashütten auf dem Höhenrundweg mit vielen Tollen Ausblicken - unter anderem bis zum Titisee.

Beste Jahreszeit

Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Startpunkt der Tour:

Pfarrkirche St. Wendelin Altglashütten

Wegbeschreibung

Nach dem Besuch der Pfarrkirche St. Wendelin gehen wir die Kirchgasse hinab in die Windgfällstraße. Der Mühlenweg (gelbe Raute), der links abbiegt, bringt uns zur Bahnunterführung und weiter Richtung Falkau bis zum Feserstegweg. Ihm folgen wir hinauf bis zur Ortsstraße, biegen dort rechts ab, gehen ca. 300 m den Gehweg entlang, wechseln die Straßenseite und biegen in die Schuppenhörnlestraße ab. Ein Schild dort weist auf den Weg zur Behringerkapelle hin. Am Hotel Peterle vorbei folgen wir der Schuppenhörnlestraße weiter in Richtung Oberfalkau. Nach ca. 1,5 km kommen wir zur Familienerholungsstätte Haus Feldberg-Falkau mit seiner Kapelle St. Elisabeth. Und weiter geht’s auf der Schuppenhörnlestraße in den Titiseeblick, der steil ansteigt, lassen das Ferienheim Schuppenhörnle links liegen und kommen zum Höhenrundweg (ein kleiner Abstecher zum Titiseeblick ist sehr empfehlenswert!). Sobald der Höhenrundweg nach einer Freifläche mit Feldbergblick führt uns der Höhenrundweg in den Wald. Hier biegen wir rechts ab. Nach ca. 500 m im Wald biegen wir links ab Richtung Bärental zum Stephansbühl und weiter bis zur Bahnbrücke. Dann biegen wir links ab und gehen immer geradeaus bis zur Bahnunterführung. Wir gehen unter den Bahngleisen durch und kommen ins Rotmeergebiet (Naturschutzgebiet). Wir erreichen eine freie Fläche, gehen gerade aus auf der Bärentaler Straße an der Feldberghalle vorbei bis zum Kindergarten, biegen dort rechts ab und kommen zum Friedhof mit der Friedhofskapelle. Von dort aus sehen wir wieder unseren Ausgangspunkt, die Pfarrkirche St. Wendelin.

Ausrüstung

Gutes Schuhwerk, Wanderstöcke sind empfehlenswert.

Tipp des Autors

Dieser Kapellenwanderweg bietet wunderschöne Ausblicke auf den Titisee (vom Titiseeblick aus), auf den Feldberg und ins Haslachtal. In der Pfarrkirche St. Wendelin und in der Kapelle St. Elisabeth sind ausführliche Kirchenführer erhältlich.

Folgende Einkehrmöglichkeiten bieten sich an:

  • Restaurant Peterle in Falkau (Donnerstag Ruhetag, www.hotel-peterle.de)
  • Gasthaus Schwarzwaldhaus in Altglashütten (Mittwoch Ruhetag, www.das-schwarzwaldhaus.com)
  • Landhotel Sonneck in Altglashütten (www.sonneck-feldberg.de)
  • Gasthaus zum Dorfkrug in Altglashütten (nur abends geöffnet, www.dorfkrug-feldberg.de)

Anfahrt

Von Freiburg:

Von der B31 bei Titisee auf die B317 Richtung Basel/Feldberg abbiegen.

Am Ortseingang von Feldberg-Bärental links abbiegen auf die B500 Richtung Altglashütten/Schluchsee/Waldshut-Tiengen.

Die Bundesstraße führt direkt zur Pfarrkirche St. Wendelin.

Parken

Bei der Kirche und in der Ortsmitte.

Öffentliche Verkehrsmittel

Von Freiburg:
Mit der Höllentalbahn von Freiburg bis Bahnhof Falkau-Altglashütten, von dort ca. 300 m zu Fuß zur Pfarrkirche.

Höhenprofil:
Schwierigkeit mittel
Länge8,8 km
Aufstieg 168 m
Abstieg 168 m
Dauer 2:45 h
Niedrigster Punkt942 m
Höchster Punkt1081 m
Startpunkt der Tour:

Pfarrkirche St. Wendelin Altglashütten

Eigenschaften:

Rundtour Einkehrmöglichkeit familienfreundlich

Download


Google-Earth
GPS-Track

Weitere Infos

www.kath-hochschwarzwald.de

Hochschwarzwald Tourismus