Hochwaldloipe II

Kondition 
Technik 
Erlebnis 
Landschaft 

Die Hochwaldloipe II ist eine anspruchsvolle Spur für die klassische Lauftechnik. Die Loipe beginnt parallel zur Hochwaldloipe I verläuft durch den verschneiten Hochwald. Es gibt die Möglichkeit zwischen den Spuren zu wechseln.  

Verschneites Wäldchen
Verschneites Wäldchen - © Autor: Merlin Bruhn

Beste Jahreszeit

Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Startpunkt der Tour:

Nördlich von St. Peter an der Schmittenbachstraße - St. Peter

Beschreibung

Der Startpunkt der Hochwaldloipe II ist der Wanderparkplatz „Potsdamer Platz“. Er liegt ein wenig abseits von St. Peter-Zentrum im sogenannten „Hochwald“, den man vom Ort kommend in Richtung St. Märgen über die erste Abzweigung links und den Ortsteil „Schmittenbach“ erreicht. Von dort aus führen die Loipen über den Brückleweg zum Jockenhofweg, der als Zugang für beide Spuren dient.

Wegbeschreibung

Die Hochwaldloipe II beginnt parallel zur Hochwaldloipe I, so dass die klassische Spur und die Skating-Spur nebeneinander herlaufen. Nach ca. 1,8 km wäre  bereits eine Abzweigung zum Loipennetz der Nachbargemeinde St. Märgen möglich. Loipe II führt nach Abzweigung der Skating-Runde weiter abwärts bis zur „Hirzmatte“, danach eben bis zur Abzweigung der Kapfenbergloipe/St. Märgen. Von dort zieht sie sich an den Gschwanderdobelhütten vorbei – zunächst flach, dann ansteigend über den „Stockbühl“ und leicht abfallend zum „Finstergrund“. Hier trifft man wieder auf die Skating-Runde, nicht weit von der Einkehr-Möglichkeit „Plattenhof“ entfernt. Nach einem Wechsel von flachen, abfallenden und ansteigenden Streckenlinien führt die Loipe leicht fallend wieder an den Ausgangspunkt zurück.
Das Profil auch dieser Loipe ist anspruchsvoll. Es reihen sich in stetigem Wechsel  aufsteigende und abfallende Bereiche aneinander, die mal steil, mal weniger ausgeprägt sind. Flache Spurenabschnitte finden sich eher selten. Sie sind stets nur kurz zwischengeschaltet. In der Summe kommen ca. 230 m Gesamtanstieg zusammen. Der längste Anstieg erstreckt sich über einen Kilometer.

Informationen zu den aktuellen Bedingungen finden Sie hier.

Tipp des Autors

Das urige Berggasthaus „Plattenhof“ mit deftiger Hausmannskost aus eigener Produktion. Eine Einkehr lohnt sich auf jeden Fall. (Vorsicht: von November bis einschließlich April nur freitags, samstags und sonntags geöffnet!)

Anfahrt

Von Freiburg:
B31 in Richtung Titisee-Neustadt, Ausfahrt Richtung St.Peter / Stegen / Todtnau / Oberried / Kirchzarten, links abbiegen auf L126, links abbiegen auf L4909 / Ibentalstraße, dann leicht links abbiegen um auf Eichwaldstraße zu bleiben und in St. Peter rechts abbiegen auf Schmittenbachstraße Richtung Schmittenbach

Von Donaueschingen:
Der L180/Neue-Wolterdinger-Straße über Wolterdingen folgen, dann links abbiegen auf L172 / Hauptstraße, rechts abbiegen auf L180 / Ursachtalstraße, nochmal rechts abbiegen auf die B500 Richtung Titisee-Neustadt / Hinterzarten / Freiburg, rechts abbiegen auf L128 / Feldberstraße Schilder nach St. Peter / St. Märgen, in St. Märgen rechts abbiegen auf L127 / Glottertalstraße und in St. Peter rechts abbiegen auf Schmittenbachstraße Richtung Schmittenbach

Von Lörrach:
B317 in Richtung Titisee-Neustadt, auf B31 Richtung Freiburg, Ausfahrt B500 Richtung Triberg / Furtwangen / St. Märgen / Breitnau nehmen, links auf B500 abbiegen, dann links abbiegen auf L128 / Feldberstraße Schilder nach St. Peter / St. Märgen, in St. Märgen rechts abbiegen auf L127 / Glottertalstraße und in St. Peter rechts abbiegen auf Schmittenbachstraße Richtung Schmittenbach

Parken

Wanderparkplatz Potsdamer Platz, St. Peter

Öffentliche Verkehrsmittel

Von Freiburg:
Zug 727 Richtung Neustadt - Ausstieg Kirchzarten
Umstieg in Bus 7216 (nicht stündl.) Richtung Hinterzarten Bahnhof - Ausstieg Schmiede, St. Peter

Von Donaueschingen:
Zug 727 Richtung Neustadt - umsteigen in Zug 727 Richtung Freiburg - Ausstieg Hinterzarten
Umsteigen in Bus 7216 ( nicht stündl.) Richtung Kirchzarten Bahnhof - Ausstieg Schmiede, St. Peter

Von Lörrach:
Mit der S-Bahn S6 Richtung Zell i. Wiesental
In Zell umsteigen in den Bus 7300 Richtung Titisee - Ausstieg Bärental Bahnhof
Umsteigen in Zug 728 nach Freiburg - Ausstieg Hinterzarten
Umsteigen in Bus 7216 (nicht stündl.) Richtung Kirchzarten Bahnhof - Ausstieg St. Peter Schmiede

Höhenprofil:
Schwierigkeit mittel
Länge6,4 km
Aufstieg 111 m
Abstieg 111 m
Dauer 1:40 h
Niedrigster Punkt967 m
Höchster Punkt1021 m
Startpunkt der Tour:

Nördlich von St. Peter an der Schmittenbachstraße - St. Peter

Eigenschaften:

Rundtour

Download


Google-Earth
GPS-Track

Weitere Infos

Weitere Informationen zur Hochwaldloipe II finden Sie hier»

DSV-Premiumloipen:
Gemeinsam mit den Gemeinden, den Loipenvereinen und dem Naturpark Südschwarzwald hat sich die Stiftung Sicherheit im Skisport (SIS) und der DSV-Umweltbeirat in den letzten Jahren für eine qualitative Entwicklung der Loipenzentren im Südschwarzwald eingesetzt. 1.200 km Loipen wurden als DSV nordic aktiv Zentren nach internationalen Kriterien zertifiziert, mit einem einheitlichen System beschildert, mit Informationstafeln und örtlichen Loipenflyern ausgestattet sowie durch das DSV-Loipenportal (www.loipenportal.de)  den Internetnutzern in einer umfassenden Form zugänglich gemacht. Darüber hinaus wurde eine Loipenkarte entwickelt, die sämtliche zertifizierten Loipenzentren in einer einzigartigen Zusammenschau und Qualität zeigt und gezielte Vorschläge und Tipps für Langläufer im Südschwarzwald beinhaltet.

 

Hochschwarzwald Tourismus