Grafenhausen von seiner schönsten Seite

Kondition 
Technik 
Erlebnis 
Landschaft 

Winterliche Tour, vorbei am glitzernden Schlüchtsee zur Tannenmühle.

© Autor: Verena Santo

Beste Jahreszeit

Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Startpunkt der Tour:

Parkplatz Hüsli

Wegbeschreibung

Wir beginnen unsere Winterwanderung unweit des berühmten Museums "Hüsli". Eine Holzfigur weist uns den Eingang des Schlühüwanaparkes, der den ersten Abschnitt unserer Wanderung säumt. Vorbei an ulkigen Holzfiguren führt uns unsere Wanderung an den Schlüchtsee. Am Fuße des kleinen Badesees folgen wir dem kleinen Sträßchen in Richtung Grafenhausen. Bevor wir jedoch in den Ort gelangen biegen wir links auf den Äußeren Kapfweg ein. Um die verschneite Landschaft weiterhin in vollen Zügen genießen zu können, biegen wir nach wenigen Gehminuten noch einmal links in den Hinteren Kapfweg ein. Der Wanderweg führt uns zur Landstraße, die wir überqueren und anschließend dem Promenadenweg folgen. Der schmale Pfad führt uns hinab in das Schlüchttal. Schon bald erreichen wir einer der schönsten Flecken im Rothauser Land, die Tannenmühle. Bekannt für die Forellenzucht, die Museumsmühle und den kleinen Streichelzoo.

Nach einer wärmenden Pause treten wir den Rückweg an. Wir folgen der schmalen Straße bergan. Vor dem letzten Anstieg geleitet uns der  Promenadenweg zur Landstraße und auf den Unteren Mühlenweg. Am Ortszentrum vorbei treffen wir auf ein weiteres Teilstück des Promenadenweges. Dieser führt uns zurück zum glitzernden Schlüchtsee. Am Fuße des Sees liegt der Schlüchtseehof, der so manche Überraschungen parat hält. Die Wegführung des Schühüwanaparks führt uns wieder zurück zum Ausgangspunkt.

Informationen zu den aktuellen Bedingungen finden Sie hier.

 

Ausrüstung

Wie empfehlen winterfeste Ausrüstung!

Tipp des Autors

Der Schlüchtseehof lohnt einen kleinen Besuch. Hier wird nämlich aus der wertvollen Stutenmilch Naturkosmetik hergestellt. Zudem werden die edlen Pferde in einem besonderen Stall gehalten. Weitere Informationen zu den Produkten und Betriebsführungen finden Sie hier: www.criolla.de.

Anfahrt

Von Freiburg: B31 in Richtung Titisee-Neustadt. Ausfahrt B317/B500 Richtung Basel/Feldberg/Waldshut-Tiengen/Schluchsee/Lenzkirch, in Bärental links abbiegen auf die B 500, dann links abbiegen auf L170 in Richtung Bonndorf/Grafenhausen/Rothaus. Im Kreisverkehr die erste Ausfahrt in Richtung Grafenhausen/Ühlingen-Birkendorf. Nächste Abbiegung links.

Von Donaueschingen: B31 in Richtung Freiburg/Basel. Ausfahrt B317/B500 Richtung Basel/Feldberg/Waldshut-Tiengen/Schluchsee/Lenzkirch, in Bärental links abbiegen auf die B 500, dann links abbiegen auf L170 in Richtung Bonndorf/Grafenhausen/Rothaus. Nächste Abbiegung links.

Von Lörrach: B518 in Richtung Wehr, rechts abbiegen auf die L155/Schopfheimer Straße Richtung Todtmoos/Dossenbach/Wehr-Nord, in Wehr links abbiegen auf die Friedrichstraße und dieser bis zum Kreisverkehr folgen, am Kreisverkehr zweite Ausfahrt auf L148/Todtmooser Straße, in Todtmoos rechts abbiegen auf die L150/Sankt-Blasier-Straße und dieser durch St. Blasien bis nach Häusern folgen, dort rest abbiegen auf L170 in Richtung Bonndorf/Grafenhausen/Rothaus. Nächste Abbiegung links.

 

Parken

Heimatmuseum Hüsli/Tourist-Information Rothauser Land

 

Öffentliche Verkehrsmittel

Von Freiburg: Regionalbahn Richtung Seebrugg - Ausstieg Seebrugg, Bahnhof
Dort umsteigen in Bus 7342 Richtung Birkendorf HdG - Ausstieg Grafenhausen Rothaus

Von Donaueschingen: Regionalbahn Richtung Neustadt (Schwarzwald) - Ausstieg Neustadt, Bahnhof
Umsteigen in Regionalbahn Richtung Freiburg - Ausstieg Titisee, Bahnhof
Regionalbahn Richtung Seebrugg - Ausstieg Seebrugg, Bahnhof
Dort umsteigen in Bus 7342 Richtung Birkendorf HdG - Ausstieg Grafenhausen Rothaus

Von Lörrach: Mit der S-Bahn S6 Richtung Zell i. W. - Ausstieg Bahnhof, Zell i.W.
In Zell umsteigen in Bus 7300 Richtung Titisee - Ausstieg Bärental, Bahnhof
Von Bärental weiter mit Regionalbahn Richtung Seebrugg - Ausstieg Seebrugg, Bahnhof
Dort umsteigen in Bus 7342 Richtung Birkendorf HdG - Ausstieg Grafenhausen Rothaus

 

Höhenprofil:
Schwierigkeit mittel
Länge13,2 km
Aufstieg 203 m
Abstieg 203 m
Dauer 4:00 h
Niedrigster Punkt792 m
Höchster Punkt971 m
Startpunkt der Tour:

Parkplatz Hüsli

Eigenschaften:

Rundtour Einkehrmöglichkeit

Download


Google-Earth
GPS-Track

Weitere Infos

Restaurants in der Umgebung und deren Öffnungszeiten finden Sie unter Essen & Trinken.

Hochschwarzwald Tourismus