Zur Beta Version

herz.erfrischend.echt.

Werfen Sie schon jetzt einen Blick auf die neue Website des Schwarzwaldes und lassen Sie sich von Schwarzwald Ikonen, persönlichen Empfehlungen und Tipps inspirieren. Gewinnen Sie einen ersten Eindruck der Vorabversion unserer Internetseite, die nun Stück für Stück wächst. Willkommen im Schwarzwald - treten Sie ein.

Vorabversion entdecken aktuelle Version »

Freudenstadt: Flößer & Brauer - Tour

Kondition 
Technik 
Erlebnis 
Landschaft 

Die Tour folgt dem Kinzigtal, einem der bedeutendsten Täler des Nordschwarzwaldes, und ein Stück auf den Spuren des Jahrhunderte alten Pilgerweges Kinzigtäler Jakobusweg. In Alpirsbach lockt der historische Stadtkern mit Kloster und Brauerei. Auf der Rückfahrt nach Freudenstadt, am Stausee Kleine Kinzig entlang, sind einige Anstiege zu bewältigen.

Beste Jahreszeit

Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Startpunkt der Tour:

Freudenstadt Marktplatz

Zielpunkt der Tour:

Freudenstadt Marktplatz

Beschreibung

Diese mittelschwere bis schwere Radtour verbindet einige der schönsten Plätze im nördlichen und mittleren Schwarzwald: die mächtigste Tanne im Schwarzwald zwischen Freudenstadt und Lossburg, das malerische Kinzigtal mit den Städtchen Alpirsbach und Schenkenzell, die Klöster Alpirsbach und Wittichen, malerische Seitentäler und nicht zuletzt der Stausee Kleine Kinzig, der zahlreiche Schwarzwaldorte mit Trinkwasser versorgt. 

Wegbeschreibung

Die erste Hälfte der Tour verläuft auf dem Kinzigtal-Radweg über Lossburg und Alpirsbach nach Schenkenzell.
Von Freudenstadt geht es zunächst hinauf auf den Kienberg (herrlicher Panoramablick vom Friedrichsturm) und dann weiter bis zum Masselkopf (kurzer Abstecher nach rechts zur Großvatertanne - mächtigste Tanne im Schwarzwald). Links halten und auf der Masselstraße bis nach Lossburg fahren. Den Ort durchqueren und der Kinzigtal-Radweg-Beschilderung bis nach Alpirsbach folgen. Der historische Stadtkern mit Kloster, Glasbläserei, Brauerei etc. lädt zu einer Pause ein, bevor es weiter geht nach Schenkenzell.

Nach der langen Abfahrt folgt nun ab Schenkenzell der lange und teils steile Anstieg nach Freudenstadt (Rückfahrt mit der Bahn möglich). Den Kinzigtalradweg verlassen und rechts der wenig befahrenen Reinerzauer- und Witticher Straße folgen entlang der Kleinen Kinzig bis nach Wittichen Vortal. (Lohnenswerter Abstecher nach links zum Kloster Wittichen, ca. 2 km.) Nach 150 m links nach Kaltbrunn, am Bach und verschiedenen Weilern entlang bis zum Martinshof und noch ca. 3 1/2 km weiter. (Mögliche Abkürzung mit weniger Höhenmetern geradeaus weiter am Kaltbrunner Bach entlang und dann auf dem Schwarzwald-Radweg über Zwieselberg nach Freudenstadt).

Die Flößer-Brauer-Tour folgt nun (ca. 3 1/2 km nach dem Martinshof) nach rechts der Wanderwegebeschilderung nach Reinerzau Oberes Dörfle und Kinzigtalsperre bis zur Reinerzauer Talstraße (ca. 7 km, vorbei an den Wanderwegweisern Gansberg und Auerhahn). Tipp: Abstecher zum Badesee Silbersee mit Grillplatz in der Nähe. Links abbiegen, bis nach 870 m links die Straße Reinerzauer Oberdörfle abbiegt und zum Wasserpfad Parkplatz führt (Schauriese). Links des Parkplatzes steil ansteigend prüft der asphaltierte Wasserpfad an der Kleinen Kinzig die Kraftreserven des Radlers. Oben an der Kinzigtalsperre angekommen entschädigt der tolle Blick über den See für die Anstrengung. Links um den See fahren, am Wanderwegweiser Hüttenhardtsträßle scharf links abbiegen und steil hinauf zum Stumpenplatz und weiter über den Galottenstich zum Parkplatz Lauferbrunnen. Nach kurzem Stück rechts auf der Schömberger Straße führt rechts die Alte Schömberger Straße zum Kienberg am Rande Freudenstadts. Die Steinwaldstraße hinunter genießt man einen letzten tollen Blick auf die Stadt (Abstecher zum Friedrichsturm mögich), am Gartengolf vorbei geht es zurück zum Freudenstädter Marktplatz.

Ausrüstung

Tour für Mountainbikes, stabile Tourenräder und E-Bikes (mit entsprechender Übersetzung).

Tipp des Autors

Badesachen mitnehmen: nach einem erfrischenden Bad im Silbersee ist der Aufstieg nach Freudenstadt viel leichter zu bewältigen.

Sicherheitshinweise

Der Stausee Kleine Kinzig ist eine Trinkwasser-Talsperre. Baden und Wassersport ist deshalb dort nicht möglich.

Anfahrt

A81: Ausfahrt Horb + B32 + B28 nach Freudenstadt

A5: Ausfahrt Rastatt + B462 nach Freudenstadt

A5: Ausfahrt Baden-Baden + B500 oder Ausfahrt Appenweier + B28 nach Freudenstadt.

Parken

Tiefgarage Marktplatz oder Kurhaus, Parkplatz beim Stadtbahnhof oder Landratsamt

Öffentliche Verkehrsmittel

Zugverbindung Freudenstadt - Lossburg - Alpirsbach - Schenkenzell
Höhenprofil:
Schwierigkeit schwer
Länge57,8 km
Aufstieg 1234 m
Abstieg 1234 m
Dauer 4:30 h
Niedrigster Punkt350 m
Höchster Punkt841 m
Startpunkt der Tour:

Freudenstadt Marktplatz

Zielpunkt der Tour:

Freudenstadt Marktplatz

Eigenschaften:

Rundtour Einkehrmöglichkeit

Download


Google-Earth
GPS-Track

Weitere Infos

Übersicht über die E-Bike-Ladestationen im Schwarzwald:

http://www.schwarzwald-tourismus.info/entdecken/Rad-und-MTB/e-bike

 

Genussregion Freudenstadt - Loßburg