Zur Beta Version

herz.erfrischend.echt.

Werfen Sie schon jetzt einen Blick auf die neue Website des Schwarzwaldes und lassen Sie sich von Schwarzwald Ikonen, persönlichen Empfehlungen und Tipps inspirieren. Gewinnen Sie einen ersten Eindruck der Vorabversion unserer Internetseite, die nun Stück für Stück wächst. Willkommen im Schwarzwald - treten Sie ein.

Vorabversion entdecken aktuelle Version »

Feldberg - Drehkopfrunde

Kondition 
Technik 
Erlebnis 
Landschaft 

Wunderschöner Panoramaweg um den "Happ".

Beste Jahreszeit

Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Startpunkt der Tour:

Bergwachthütte Neuglashütten

Beschreibung

Premium Winterwanderweg

Premium-Winterwanderwege sind besonders gepflegte und speziell ausgeschilderte Winterwanderwege. Die Routen sind so ausgewählt, dass sie größtenteils sehr aussichtsreich und möglichst bequem zu begehen sind. Die Winterwanderwege werden täglich geprüft und geräumt oder gewalzt und sind meist Rundwanderwege.

Wegbeschreibung

Unsere Rundtour beginnen wir an der Bergwachthütte in Neuglashütten. Wir laufen zunächst an der Ortsstraße entlang in Richtung "Schrofen"-Bärental. Nach ca. 1 km führt uns der Weg links ab zum Götzenberg. Auf diesem Wegstück haben wir einen wunderbaren Blick auf das Hochmoor Rotmeer und das verschneite Bärental. Wir laufen oberhalb von Bärental weiter, um den Drehkopf herum zum Happ. Der Wegverlauf ist hier offen und sonnig. Vom Happ aus gehen wir den Weg bergab, vorbei am alten Skilift Neuglashütten, zurück zum Ausgangspunkt. Einkehrmöglichkeit gibt es beim Start bzw. Ende der Tour zum Beispiel im Höhengasthof "Grüner Baum".

Alternativ können wir die Tour auch in Bärental beginnen. Hier müssen wir zu Beginn der Wandertour den "Berg" auf den gebahnten Ortsstraßen erklimmen (ca. 1 km).

Ausrüstung

Wir empfehlen winterfeste Ausrüstung!

Tipp des Autors

Im Anschluß unserer Tour können wir das Schnapsmuseum in Bärental besuchen.

Anfahrt

Von Freiburg: B31 Richtung Hinterzarten/Titisee-Neustadt, Abfahrt auf B500 in Richtung Basel/Feldberg/Waldshut nehmen,Ausfahrt beim Prakplatz an der Bergwachthütte

Von Donaueschingen: B31 Richtung Titisee-Neustadt, Abfahrt auf B500 in Richtung Basel/Feldberg/Waldshut nehmen,Ausfahrt beim Prakplatz an der Bergwachthütte

Von Lörrach: B 317 Richtung Feldberg bis zum Prakplatz an der Bergwachthütte

 

Parken

Bergwachthütte Neuglashütten

Öffentliche Verkehrsmittel

Von Freiburg: Höllentalbahn nach Seebrugg, Ausstieg Bärental, Buslinie 9007 nach Neuglashütten, Ausstieg Bergwachthäusle

Von Donaueschingen: Zugverbindung nach Neustadt (Schwarzwald), Regionalbahn nach Freiburg, Ausstieg Titisee, Regionalbahn nach Seebrugg, Ausstieg Bärental, Bus 9007 nach Neuglashütten, Ausstieg Bergwachthäusle

Von Lörrach: Mit der Bahn SBB8734 nach Zell (Wiesental), Bus 7300 Richtung Titisee, Ausstieg Bergwachthäusle

Höhenprofil:
Schwierigkeit mittel
Länge4,2 km
Aufstieg 142 m
Abstieg 142 m
Dauer 1:30 h
Niedrigster Punkt1017 m
Höchster Punkt1158 m
Startpunkt der Tour:

Bergwachthütte Neuglashütten

Eigenschaften:

Rundtour Einkehrmöglichkeit

Download


Google-Earth
GPS-Track

Hochschwarzwald Tourismus