Zur Beta Version

herz.erfrischend.echt.

Werfen Sie schon jetzt einen Blick auf die neue Website des Schwarzwaldes und lassen Sie sich von Schwarzwald Ikonen, persönlichen Empfehlungen und Tipps inspirieren. Gewinnen Sie einen ersten Eindruck der Vorabversion unserer Internetseite, die nun Stück für Stück wächst. Willkommen im Schwarzwald - treten Sie ein.

Vorabversion entdecken aktuelle Version »

Durch wilde Täler zum Balzer Herrgott

Kondition 
Technik 
Erlebnis 
Landschaft 

Wunderschöne Wanderung durchs Tal der wilden Gutach.

Beste Jahreszeit

Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Startpunkt der Tour:

Tourist-Information St. Märgen, Rathauspl. 6, 79274 St. Märgen

Beschreibung

Rundwanderung durch das wilde Wutachtal, zur Hexenlochmühle, durch den Ortsteil Glashütte und wieder zurück nach St. Märgen.

Wegbeschreibung

Von der Ortsmitte geht es geradeaus vorbei am Hotel Hirschen zum Ortsende und weiter zum Spielplatz. Wir passieren die Tennisplätze und gelangen durch die Unterführung   zur Schwarzwaldhalle und den Sportplätzen. Kurz nach dem Wegweiser-Standort "Sportplatz" führt ein Wiesenweg rechts abwärts in das Steinbachtal. Bei der Steinbachmühle geht es auf der anderen Hangseite auf schmalem Pfad entlang des Steinbaches abwärts. Im Talgrund wird bei der Agnesbrücke das tief eingeschnittene Tal der Wilden Gutach erreicht. Nun folgt man dem wenig befahrenen Sträßchen etwa 1 km nach rechts bachaufwärts. Beim Anwesen Sattelhof geht es nach links auf breitem Weg waldaufwärts, vorbei an dem sagenumwobenen Mörderloch bis zum Balzer Herrgott. Der Rückweg führt nun immer leicht abwärts nach Dreistegen mit der weit bekannten Hexenlochmühle. Von hier muss entlang des Glaserbaches bis zum Ortsteil Glashütte die Kreisstraße begangen werden.
Nun wird es wieder etwas anstrengender. Ein teilweise recht steiler Waldweg leitet den Wanderer aus dem engen Tal zur Mooshöhe und weiter zum Steinbach Hirschen. Jetzt, nachdem sich die Landschaft wieder geöffnet hat, fällt die Orientierung leicht und wenig später wird der Ausgangspunkt St. Märgen erreicht.

Ausrüstung

Wir empfehlen festes Schuhwerk!

Tipp des Autors

Genießen Sie typische Schwarzwälder Leckereien in der berühmten Hexenlochmühle. Im hofeigenen Laden können regionale Spezialitäten und Schwarzwälder Souvenirs für Zuhause erworben werden.

Anfahrt

Von Freiburg:
B31 Richtung Titisee-Neustadt, dann die Ausfahrt Richtung St. Märgen/Buchenbach/Burg

Von Donaueschingen:
B31 Richtung Titisee-Neustadt/Hinterzarten, dann die Ausfahrt Richtung St.Märgen/Buchenbach/Burg

Von Lörrach: 
A5 und B31 Richtung Titisee-Neustadt, Ausfahrt Richtung St. Märgen/Buchenbach/Burg

Parken

Parkplatz Hausmatte St. Märgen, Wagensteigstraße 19, 79274 St. Märgen

Öffentliche Verkehrsmittel

Von Freiburg:
Mit der Bahn 727/728 nach Kirchzarten, dann mit dem Bus 7216 Richtung St. Märgen, Ausstieg St.Märgen Post

Von Donaueschingen: 
Mit der Bahn 727 nach Neustadt, umsteigen in die Bahn 727 Richtung Freiburg nach Hinterzarten Bahnhof, mit dem Bus 7216 Richtung Bahnhof Kirchzarten nach St. Märgen, Ausstieg St. Märgen Post

Von Lörrach: 
Mit der Bahn nach Basel Bad BF, umsteigen in den ICE nach Freiburg, mit dem Bus 7216 Richtung St. Peter bis Zähringer Eck, dann mit dem Bus 7216 Richtung St. Märgen, Ausstieg St. Märgen Post

Höhenprofil:
Schwierigkeit schwer
Länge15,7 km
Aufstieg 655 m
Abstieg 654 m
Dauer 4:00 h
Niedrigster Punkt626 m
Höchster Punkt949 m
Startpunkt der Tour:

Tourist-Information St. Märgen, Rathauspl. 6, 79274 St. Märgen

Eigenschaften:

Rundtour Einkehrmöglichkeit

Download


Google-Earth
GPS-Track

Hochschwarzwald Tourismus