Die Kandern - Schloß Bürgeln Runde

Kondition 
Technik 
Erlebnis 
Landschaft 

Der Weg führt viel durch Waldgebiete, eröffnete jedoch des Öfteren  Ausblicke in verschiedene Täler. Höhepunkte sind das Barockschloss Bürgeln und die mittelalterliche Ruine Sausenburg. 

Beste Jahreszeit

Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Startpunkt der Tour:

Bahnhof Kandern

Zielpunkt der Tour:

Bahnhof Kandern

Beschreibung

Die Wanderung beginnt am Bahnhof der Kandertalbahn, die als Museumsbahn betrieben wird sie wird auch liebevoll „Chänderli“ genannt, in Kandern und führt durch abwechslungsreiche Landschaft mit schönen Ausblicken auf das Barockschloß Bürgeln ein Besuch nicht nur der Gastronomie sondern auch einer Schloßführung lohnt sich immer, Der Hochblauen und die Sausenburg grüßen in der Ferne. Vom Schloß aus führt der Weg zum Lippisbach und durch das Schnegelbachtal zur Ruine Sausenburg dem Stammsitz der Herren von Sausenburg. Hier bietet sich vom Burturm aus ein Ausblick über die Landschaft am Fuße des Blauen bis zu den Vogesen und den Alpen. Am Ziel der Wanderung Kandern angekommen lohnt es sich einen Stadtrundgang zu machen und auch das Keramikmuseum zu besuchen.

Wegbeschreibung

Die Wanderung beginnt am Bahnhof Kandern, bekannt auch durch die Museumsbahn Chanderli, und führt vorbei am Wegweiser Palmgarten Richtung Schwimmbad und am Campingplatz danach zum Teil auf schmalen Pfaden das Lippisbachtal entlang. Am Abzweig Neuenbürg geht es links auf schmalem Pfad zum Probstwald und weiter aufwärts zur St. Johannis-Breite. Beim Austritt aus den Wald schöne Aussicht auf Schloss Bürgeln, den Hochblauen, die Ruine Sausenburg und das Dorf Sitzenkirch. Von der St. Johannis-Breite ein Blick in das Eggenertal, das für seine Kirschbaumblüte im Frühling bekannt ist. Nach Überqueren der Landstrasse am Waldrand entlang und nach ca. 500 m links auf einem Pfad in den Wald aufwärts durch den Schlosssattel zum Schloss Bürgeln das Barockschloß lädt zur Einkehr und Besichtigung. Zurück zum Schlosssattel und abwärts durch die Klosterhalde zum Lippisbach und durch das Schnegelbachtal aufwärts zum Lindenbückle. Der weitere Weg verläuft nun auf dem Westweg an der Ruine Sausenburg vorbei am Abzweig Wässerliwald zur Lange Ebene – Hütte und zum Aussichtspunkt Hässler auf dem Heißbühl mit einem schönen Blick auf Kandern, zurück nach Kandern

 

Tipp des Autors

Schloss Bürgeln Sehenswerte Schloßanlage und Gastronomie, bereits 1125 erwähnt

Ruine Sausenburg  Die Ruine Sausenburg liegt östlich des Kanderner Ortsteils Sitzenkirch auf dem 665 Meter hohen Sausenberg.

Heimat - und Keramikmuseum Kandern  Im Heimat- und Keramikmuseum der Stadt wird die ganze Bandbreite der Kanderner Töpferkunst  dargestellt. 

Anfahrt

Von der B 3 (Schliengen) über L 134 (Liel/ Riedlingen) nach Kandern.

Von Lörrach auf der L 141 bis Rümmingen, ab dort auf der L 134 nach Kandern.

Von Weil am Rhein auf der B 3 Richtung Binzen, ab dort auf der L 134 nach Kandern.

 

Parken

Kandern Bahnhof  UTM 32 T 399261 5285412

Öffentliche Verkehrsmittel

Ab Basel/Weil am Rhein Linie 55 nach Kandern, ab Lörrach Linie 2 bis Rümmingen, ab dort Linie 55 (SWEG) Aus Richtung Freiburg mit der Bahn nach Haltingen und von dort mit dem Bus Linie 55. Busstation direkt am Ausgangspunkt.  www.suedbadenbus.de; www.bahn.de

Höhenprofil:
Schwierigkeit mittel
Länge14,2 km
Aufstieg 481 m
Abstieg 481 m
Dauer 5:00 h
Niedrigster Punkt340 m
Höchster Punkt660 m
Startpunkt der Tour:

Bahnhof Kandern

Zielpunkt der Tour:

Bahnhof Kandern

Eigenschaften:

Rundtour Einkehrmöglichkeit

Download


Google-Earth
GPS-Track

Weitere Infos

Tourist-Information Kandern, Hauptstraße 18, 79400 Kandern, Tel.: 0 76 26/97 23 56 , E-Mail: verkehrsamt@kandern.de   www.kandern.de

Schwarzwaldverein Kandern  www.swv-kandern.de

Schwarzwaldverein e.V.