Zur Beta Version

herz.erfrischend.echt.

Werfen Sie schon jetzt einen Blick auf die neue Website des Schwarzwaldes und lassen Sie sich von Schwarzwald Ikonen, persönlichen Empfehlungen und Tipps inspirieren. Gewinnen Sie einen ersten Eindruck der Vorabversion unserer Internetseite, die nun Stück für Stück wächst. Willkommen im Schwarzwald - treten Sie ein.

Vorabversion entdecken aktuelle Version »

Der Weidbuchenpfad (Themenpfad)

Kondition 
Erlebnis 
Landschaft 

Oberhalb der Gemeinde Schönenberg beginnt auf der Unteren Stuhlsebene der 2,9 Kilometer lange Weidbuchenpfad.

Beste Jahreszeit

Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Startpunkt der Tour:

Untere Stuhlsebene

Zielpunkt der Tour:

Obere Stuhlsebene

Beschreibung

Wir beginnen den kurzen, knapp drei Kilometer langen Spaziergang auf der Unteren Stuhlsebene. Von hier an werden wir nun auf den nächsten 2,9 Kilometern und dem Ziel auf der Oberen Stuhlsebene rund 280 Höhenmeter zurücklegen und dabei viele neue Dinge über eine der faszinierendsten Bäume in ganz Mitteleuropa kennenlernen. Zwar sind sie eigentlich ganz gewöhnliche Buchen, jedoch verläuft ihr Leben auf der Weide völlig anders als wenn sie im Wald stehen.

Die ersten einhundert Meter gehen wir auf dem breiten Wanderweg steil über offenes Gelände bis wir an den Waldrand des Hagendorn gelangen. An diesem entlang gehen wir rund einen Kilometer - der Wegverlauf führt dabei stetig bergauf bis wir den Rabenfelsen erreichen. Unterhalb vom Rabenfelsen geht es nun ein kurzes Stückchen leicht bergab, ehe der Weg wieder ansteigt. Nach einer Rechts- und einer langezogenen Linkskurve stoßen wir schließlich auf den Langengrundweg. Hier an der Weggabelung halten wir uns rechts und gehen weiter Richtung zur Oberen Stuhlsebene. Dort endet dann der Weidbuchenpfad nach 2,9 Kilometern. Nun haben wir die Möglichkeit zur Talstation der Belchenbahn (900m entfernt) zu laufen oder zum Ausgangspunkt (über den Hagendorn) zurückzukehren.  

Um den Weidbuchenpfand kennen zu lernen können wir auch weitere Wegvarianten gehen, hier einige Bespiele:
1. Rundweg von Multen bzw. dem Jägerstüble über den Mittelbühl, die Untere und die Obere Stuhlsebene (7 km, 270 Hm)
2. Von Aitern zum Jägerstüble über Schönenberg, das Sägeneck, die Untere und die Obere Stuhlsebene ( 7 km, 530 Hm)
3. Rundweg von Böllen über Wildböllen, das Sägeneck, die Untere und die Obere Stuhlsebene, den Hau und zurück nach Böllen (12 km, 420 Hm)
4. Rundweg von Schönenberg über das Sägeneck, die Untere und die Obere Stuhlsebene und den Mittelbühl zurück nach Schönenberg (8 km, 440 Hm)

Tipp des Autors

Vom Ziel auf der Oberen Stuhlsebene sind es nur noch 900 m bis zur Talstation der Belchen Seilbahn. Ein Abstecher mit der Gondelbahn hinauf zum schönsten Schwarzwaldberg ist mehr als nur zu empfehlen!

Sicherheitshinweise

Bei stürmischem Wetter oder nach starkem Neuschneefall darf der Pfad nicht begangen werden, da Lebensgefahr durch abbrechende Äste besteht! Außerdem führt der Pfad durch Weideland, auf dem sich Jungrinder aufhalten können!

Anfahrt

Von Freiburg:
B31 in Richtung Donaueschingen, Ausfahrt Kirchzarten / Oberried / Todtnau. Straßenverlauf der L126 bis nach Todtnau folgen, dann auf B317 in Richtung Lörrach, nach 7 km in Schönau nach rechts in Richtung Schönenberg abbiegen. Im Ortskern zunächst links halten und dem Straßenverlauf bis zur Stuhlsebene weiter folgen.

Von Donaueschingen:
B31 in Richtung Freiburg, Ausfahrt Feldberg/Todtnau nehmen. Straßenverlauf der B317 bis nach Schönau im Schwarzwald folgen. In Schönau nach rechts in Richtung Schönenberg abbiegen. Im Ortskern zunächst links halten und dem Straßenverlauf bis zur Stuhlsebene weiter folgen.

Von Lörrach:
B317 von Lörrach in Richtung Donaueschingen bis nach Schönau im Schwarzwald. In Schönau nach links in Richtung Schönenberg abbiegen. Im Ortskern zunächst links halten und dem Straßenverlauf bis zur Stuhlsebene weiter folgen.

Parken

Auf der Unteren Stuhlsebene

Öffentliche Verkehrsmittel

Wir sehen von einer Anreise mit dem ÖPNV ab, da sich die nächste Bushaltestelle in Schönau befindet. Alternativ kann man natürlich aber auch von Schönau zur Unteren Stuhlsebene wandern. Nach Schönau gelangen wir mit dem ÖPNV wie folgt:


Von Freiburg:
Mit der Regionalbahn Richtung Seebrugg/Neustadt (Schw.) , Ausstieg Kirchzarten Bahnhof, Bus 7215 bis nach Todtnau, Umstieg auf Bus 7300 Richtung Zell i.W. - Ausstieg Schönau, Zentrum

Von Donaueschingen: 
Mit der Regionalbahn Richtung Seebrugg/Neustadt (Schw.) , Ausstieg Neustadt Bahnhof, Umstieg auf Regionalbahn bis nach Titisee Bahnhof, hier Bus 7300 bis zur Haltestelle Schönau, Zentrum nehmen

Von Lörrach:
Mit der Regionalbahn S6 Richtung Zell i. Wiesental, Umstieg in Bus 7300 Richtung Titisee - Ausstieg Schönau, Zentrum

Höhenprofil:
Schwierigkeit leicht
Länge2,9 km
Aufstieg 282 m
Abstieg 8 m
Dauer 1:30 h
Niedrigster Punkt825 m
Höchster Punkt1108 m
Startpunkt der Tour:

Untere Stuhlsebene

Zielpunkt der Tour:

Obere Stuhlsebene

Eigenschaften:

Download


Google-Earth
GPS-Track

Weitere Infos

Weitere Tourentipps gibt es hier:
http://www.schwarzwaldregion-belchen.de/de/wandern/wandern-touren.php

Schwarzwaldregion Belchen