Auf den Höhen des oberen Elztals

Kondition 
Technik 
Erlebnis 
Landschaft 

Der Rundwanderweg vom idyllischen Dorf Oberprechtal aus führt anfangs an der Elz entlang und steigt dann zum Gschasifelsen hinauf mit Blick ins Elztal.

Beste Jahreszeit

Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Startpunkt der Tour:

Oberprechtal Dorf, an der Kirche

Zielpunkt der Tour:

Oberprechtal Dorf

Beschreibung

Unsere Wanderung beginnt in Oberprechtal Dorf (459 m) bei der Kirche. Von hier führt uns der Elztalweg anfangs immer an der Elz entlang. Am Ende des Elztals folgen wir der gelben Raute bis zur Wolfsgrube. Auf dieser Strecke kommen wir an der großen Kostgrundtanne vorbei, einem Naturdenkmal. Der über 250 Jahre alte Baumriese ist ca. 45 Meter hoch, hat einen Umfang von vier Metern und eine Holzmasse von 25 Festmetern. Nach der „Wolfsgrube“ erreichen wir bei der Wolfsgrubenhütte (965 m) einen schönen Grillplatz. Auf dem höchsten Punkt der Tour bietet der Gschasifelsen (1029 m) einen herrlichen Ausblick ins Elztal. Über die „Schwiegrube“ wandern wir auf dem Höhenrücken bis zum „Kapf“, dem Hausberg von Oberprechtal. Von der Kapfhütte genießen wir die Aussicht ins Kinzig- und Rheintal bis zu den Vogesen und steigen dann wieder nach Oberprechtal Dorf ab.

Wegbeschreibung

Der Wegweiserstandort „Oberprechtal Dorf“ am Ausgangspunkt befindet sich in unmittelbarer Nähe der gleichnamigen Bushaltestelle. Von der Touristinformation bzw. der Haltesstelle „Post“ aus sind es jeweils ca. 250 m.

Mit der blauen Raute des Elztalwegs wandern wir über die Standorte Hirschwirts Wald – Minigolf - Vor dem Wittenbach – Hänslehof – Läufersäge - Im Grund – Holzgrundbach - Beim Forellenhof – Unterer Schönbühl.

Ab der „Kostgrundbrücke“ folgen wir der gelben Raute bis zur Wolfsgrube. Bei der Kostgrundhütte lohnt sich rechts im Stadtwald von Elzach ein ca. 50 m kurzer Abstecher zum Naturdenkmal Kostgrundtanne.

An der „Wolfsgrube“ wechseln wir wieder auf die blaue Raute zur „Wolfsgrubenhütte“ (Grillplatz) und zum Aussichtspunkt Gschasifelsen. Die nächste großartige Aussicht präsentiert nach der „Schwiegrube“ der „Kapf“. Hier befindet sich die vom Schwarzwaldverein Oberprechtal bewirtete Kapfhütte. Nachdem wir die Aussicht genossen haben steigen wir mit der blauen Raute wieder nach Oberprechtal Dorf ab.

Ausrüstung

Feste Wanderschuhe, evtl. Teleskopstöcke

Tipp des Autors

Die Kapfhütte ist von Mai bis Ende Oktober an Sonn- und Feiertagen bewirtet.

Sicherheitshinweise

Die Rundwanderung verläuft auf unkritischen Wegen

Anfahrt

B294 bis Elzach - Ausfahrt Prechtal – Dorf Oberprechtal -Touristinformation Oberprechtal

Parken

Parkplatz bei der Touristinformation Oberprechtal (UTM 32U 436144 5340491)

Öffentliche Verkehrsmittel

Über Bahnhof Triberg mit Buslinie Nr. 7274 nach Oberprechtal Post

Über Bahnhof Elzach mit Buslinie Nr. 7274 nach Oberprechtal Kirche

(Regio-Verkehrsverbund Freiburg: www.rvf.de)

Höhenprofil:
Schwierigkeit mittel
Länge16,3 km
Aufstieg 550 m
Abstieg 550 m
Dauer 5:00 h
Niedrigster Punkt459 m
Höchster Punkt1029 m
Startpunkt der Tour:

Oberprechtal Dorf, an der Kirche

Zielpunkt der Tour:

Oberprechtal Dorf

Eigenschaften:

Rundtour Einkehrmöglichkeit familienfreundlich

Download


Google-Earth
GPS-Track

Weitere Infos

Touristinfo Oberprechtal

Christa Weber
Schulstr. 8
79215 Elzach-Oberprechtal
Tel. 0 76 82 / 1 94 33
Fax: 0 76 82 / 62 96
oberprechtal@elzach.de
www.elzach.de

 

Schwarzwaldverein e.V.

www.schwarzwaldverein.de

www.wanderservice-schwarzwald.de

 

Schwarzwaldverein, Ortsgruppe Oberprechtal
www.schwarzwaldverein-oberprechtal.de

Schwarzwaldverein e.V.