Zur Beta Version

herz.erfrischend.echt.

Werfen Sie schon jetzt einen Blick auf die neue Website des Schwarzwaldes und lassen Sie sich von Schwarzwald Ikonen, persönlichen Empfehlungen und Tipps inspirieren. Gewinnen Sie einen ersten Eindruck der Vorabversion unserer Internetseite, die nun Stück für Stück wächst. Willkommen im Schwarzwald - treten Sie ein.

Vorabversion entdecken aktuelle Version »

Auf dem Markgräfler Römerweg nach Heitersheim

Kondition 
Erlebnis 
Landschaft 

Wanderung auf den Spuren der römischen Geschichte im Markgräflerland

 

Beste Jahreszeit

Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Startpunkt der Tour:

Schlossplatz Badenweiler

Zielpunkt der Tour:

Villa urbana (Heitersheim)

Beschreibung

Die Wanderung von Badenweiler zur Villa urbana in Heitersheim führt auf befestigten

Panoramawegen mitten durch Weinberge und malerische Dörfer zur Villa

urbana in Heitersheim. Entlang des Weges laden nicht nur römische Sehenswürdigkeiten,

sondern auch Museen und weitere kulturgeschichtlich lohnende

Stätten zum Besuch ein. Der Weg ist auf einer Länge von 15,5 km mit dem

Römerweg-Logo gekennzeichnet.

 

Römische Relikte

(1): Unter der ev. Pauluskirche in Badenweiler wurden Reste eines großen römischen

Podiumtempels gefunden.

(2): Die römische Badruine im Badenweiler Kurpark ist die größte Heilthermen-Anlage

nördlich der Alpen.

(3): Unter der Martinskirche in Müllheim liegt das Hauptgebäude eines römischen

Gutshofs, der zu den größten Anlagen am Ostrand des Oberrheintals zählt.

(4): Die Villa urbana in Heitersheim ist die bislang früheste und größte römische

Einzelsiedlung am rechten Oberrhein. Das Römermuseum vermittelt viele Einblicke

in die römische Geschichte.

 

Weitere Sehenswürdigkeiten

(A): Im Gewann „ Himmelsstiege “ bei Dattingen wurden Reste keltischer Grabhügel

entdeckt.

(B): In der Britzinger Johanneskirche (B) ist ein kunstvoller Wandteppich zu

besichtigen. Die Fundamente einer ersten Holzkirche wurden hier um 700 n. Chr.

errichtet.

(C): Die imposante ev. Kirche in St. Ilgen, früher Wallfahrtskirche St. Aegidius, wurde

erstmals 1089 genannt.

(D): Die ehemalige Klosterkirche St. Cyriak in Sulzburg gehört zu den frühesten

Bauten im Breisgau. Im Landesbergbaumuseum werden 2000 Bergbaugeschichte

dokumentiert.

(E): Der 442 m hohe Castellberg war in vorgeschichtlicher Zeit mit einer Wallanlage

befestigt, in der eine mittelalterliche Burgruine liegt.

(F): Die Wallfahrtskirche in Betberg gehört zu den ältesten

 

 

Wegbeschreibung

Ev. Pauluskirche – römische Badruine - Römerstraße – Niederweiler – Müllheim/

Martinskirche – Zunzingen – Dattingen – St. Ilgen – Betberg – Heitersheim/ Villa

urbana.

 

Rückfahrt mit der Regionalbahn bis Müllheim und Linienbus bis Badenweiler

empfohlen.

 

Route:

Startpunkt ist an der ev. Pauluskirche (1) in Badenweiler. Von hier führt der

Markgräfler Römerweg an der römischen Badruine (2) vorbei über die Römerstraße

bis nach Niederweiler und entlang der Weilertalstraße bis in die Fußgängerzone in

Müllheim, wo sich die Kirche St. Martin (3) befindet. Weiter führt der ausgewiesene

Weg zu den kleinen Dörfern Zunzingen und Dattingen (A). Von Dattingen aus ist ein

Abstecher zum Weinort Britzingen möglich, wo sich die St. Johanneskirche (B)

befindet. Von Dattingen (C) aus führt nach Überquerung der K 4944 der Weg weiter

zum kleinen Weiler St. Ilgen mit der ehemaligen Wallfahrtskirche St Aegidius (C).

Hier besteht die Möglichkeit die Tour über den Weinort Laufen bis nach Sulzburg zu

erweitern und dort die Kirche St. Cyriak (D) oder das Bergbaumuseum zu

besichtigen. Auch der Castellberg (E) bei Ballrechten-Dottingen kann auf diesem

Wege erreicht werden. Möchte man direkt weiter nach Heitersheim wandern, führt der

Weg nach Verlassen des Weilers St. Ilgen durch weitläufige Weinberge bis Betberg

zur alten Dorfkirche (F), die mitten im Ort liegt. Unterwegs zeigen sich immer wieder

herrliche Ausblicke in die Rheinebene und auf die umliegenden Höhenzüge.

 

Ausrüstung

Bitte an Wanderausrüstung (gutes Schuhwerk und Wetterschutz) denken

 

Tipp des Autors

Der Weg kann je nach Interesse und Kondition etappenweise gewandert werden.

In den Weinorten Britzingen, Laufen und Ballrechten-Dottingen können die

Winzergenossenschaften zu einer kleinen Weinprobe besucht werden.

 

Anfahrt

Badenweiler liegt im Dreiländereck Deutschland, Frankreich, Schweiz.

Mit dem Auto erreichen Sie uns:

Von Norden : Die schnellste Route nach Badenweiler führt über die Autobahn A5 Karlsruhe–Basel. Diese fahren Sie bis zur Ausfahrt Müllheim/Neuenburg. Am Ende der Autobahnausfahrt biegen Sie links ab in Richtung Neuenburg, Müllheim, Badenweiler auf die B 378. An der Ampel fahren Sie geradeaus weiter, nach ca. 5 km erreichen Sie Müllheim. Folgen Sie der Hauptstraße L131 in Richtung Badenweiler.

Von Süden und der Schweiz : Von der Schweiz aus (A3, A2) reisen Sie am besten über den Autobahnzoll Basel ein. Folgen Sie der deutschen Autobahn A5 bis zur Ausfahrt Müllheim/Neuenburg (ca. 29 km).  Am Ende der Autobahnausfahrt biegen Sie links ab in Richtung Neuenburg, Müllheim, Badenweiler auf die B 378. An der Ampel fahren Sie geradeaus weiter, nach ca. 5 km erreichen Sie Müllheim. Folgen Sie der Hauptstraße L131 in Richtung Badenweiler.

Parken

Parkgarage Schlosspark, die Einfahrt befindet sich in der Friedrichstraße / Ecke Hebelweg.

Weitere öffentliche Parkplätze finden Sie:

- auf der Friedrichstraße nach dem Ortseingang Badenweiler

- auf der Ernst-Eisenlohr Straße am Supermarkt

- auf der Blauenstraße / Kanderstraße

 

Öffentliche Verkehrsmittel

Anreise mit der Bahn und Bus

Badenweiler erreichen Sie auch gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln. 

Es fahren regelmäßig Regionalzüge aus den Richtungen Basel und Freiburg nach Müllheim. Direkt vor dem Bahnhof in Müllheim befindet sich eine Bushaltestelle für die regionalen Busse nach Badenweiler.

 

Höhenprofil:
Schwierigkeit mittel
Länge15,4 km
Aufstieg 202 m
Abstieg 337 m
Dauer 4:05 h
Niedrigster Punkt245 m
Höchster Punkt424 m
Startpunkt der Tour:

Schlossplatz Badenweiler

Zielpunkt der Tour:

Villa urbana (Heitersheim)

Eigenschaften:

Einkehrmöglichkeit

Download


Google-Earth
GPS-Track

Weitere Infos

Weitere Informationen zur dieser Tour erhalten Sie in der CTS Sport Info  und Touristen Info am Kurhaus in Badenweiler.

In der CTS Sport Info gibt es die Möglichkeit Navigationsgeräte, Wanderstöcke auszuleihen und  Sportartikel zu erwerben.

Badenweiler Thermen & Touristik GmbH