Steinach - Museumsspeicher Welschensteinach

Alter Bauernspeicher wurde zum Heimatmuseum umgestaltet

Um den Speicher des Schwendseppenhofs in Welschensteinach vor dem Verfall zu retten, wurde er 2001 von Grund auf in den alten Techniken restauriert. Das Mauerwerk besteht aus Bruchsteinen, die mit Lehm ausgefugt wurden. Die Kellerdecke wurde mit Lehmwickeln verkleidet und das Dach mit Stroh gedeckt.
Der aus dem 18. Jahrhundert stammende Fruchtkasten ist recht gut erhalten. Er wurde später eingefügt, der Speicher selbst ist noch viel älter. Er soll nun als Museum dienen, in dem all das zu sehen sein wird, was bäuerliches Leben in Welschensteinach früher beinhaltete: längst vergessene, landwirtschaftliche Geräte und Werkzeuge, Haushaltsgegenstände und Arbeitskleidung, sowie die heimischen Trachten. Auch religiöse Bilder und Gegenstände und Dinge aus dem Schul- und Vereinsleben sind ausgestellt.

Seit dem Tag der Einweihung Anfang Mai 2002 ist das Museum auch für Gäste zu besichtigen. Es bestehen keine festen Öffnungszeiten, deshalb bei Interesse einfach einen Termin mit Hannelore Maier, Tel. 07832/2392 oder Josef Merkel, Tel. 07832/1094, vereinbaren..

Preise für Führungen bitte abklären.

Anschrift

Museumsverein Frau Hannelore Maier
Tannenwaldweg 27
77790 Steinach - Welschensteinach
Telefon 07832/2392

Reiseauskunft der Deutschen Bahn AG

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.