Klostermuseum Calw-Hirsau

Das 1813 errichtete Gebäude zeigt, wie ein Bauernhaus des Calwer Waldes mit Wohnteil, Stall und Scheuer um die Jahrhundertwende eingerichtet war. Das bäuerliche Schlafzimmer mit Himmelbett, die Stube mit gusseisernem Ofen, die liebevoll ausgestattete Küche, der Viehstall, ein Webstuhl und die Schnapsbrennerei bieten ein sehenswerten Einblick in Leben und Arbeitswelt im 19. Jahrhundert. Vielerlei Gerät der Haus- und Feldarbeit runden das historische Bild von Haus und Bewohnern ab.

Zum 900. Jubiläum der Kirchenweihe Peter und Paul wurde 1991 in Zusammenarbeit der Stadt Calw mit dem Badischen Landesmuseum das Klostermuseum eröffnet.
Das Museumsgebäude wurde bereits in romanischer Zeit an die Nordseite der Aureliuskirche angebaut und ist ebenfalls ein wichtiges Zeugnis der Klostergeschichte. Die Ausstellung mit zahlreichen Text- und Bildtafeln sowie Fundgegenstände ermöglicht einen guten Einblick in die über 1100 Jahre zurückreichende Hirsauer Klosterkultur über das Leben der Mönche sowie auch über die Orts- und Sozialgeschichte des Kurorts Hirsau im 19. und 20. Jahrhundert.

Dienstag 13:00 - 16:00 Uhr April bis Oktober
Mittwoch 13:00 - 16:00 Uhr April bis Oktober
Donnerstag 13:00 - 16:00 Uhr April bis Oktober
Freitag 13:00 - 16:00 Uhr April bis Oktober
Samstag 12:00 - 17:00 Uhr April bis Oktober
Sonntag 12:00 - 17:00 Uhr April bis Oktober
01.11.2015 bis 31.03.2016
01.11.2016 bis 31.03.2017
Erwachsene2,50 Euro
Jugendliche (12 bis 18 Jahre) und Gruppen ab zehn Personen1,50 Euro
Kinder bis zwölf Jahrefrei

Anschrift

Klostermuseum
Calwer Straße 6
75365 Calw - Hirsau
Telefon 07051 59015
klostermuseum@calw.de

Reiseauskunft der Deutschen Bahn AG

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.