Besucherbergwerk in Neuenbürg

In reizvoller Lage, zwischen Tälern und Bergeshöhen des nördlichen Schwarzwaldes, liegt Neuenbürg im wildromantischen Tal der Enz. Neuenbürg ist das Zentrum eines uralten Bergbaureviers, in dem schon die Kelten Eisenerz abgebaut und daraus Eisen geschmolzen haben.

Auch in der Zeit des Mittelalters, ja sogar bis in das 19. Jhdt., wurde in Neuenbürg Eisenerz abgebaut. Die Frischglück-Grube ist eines jener sagenumwobenen, alten Eisenerzbergwerke, in denen die Bergmänner in Schwerstarbeit nach Eisen geschürft haben. Lassen Sie Sich entführen in das Dunkel der Erde, in die Stollen und Schächte des alten Eisenerzbergbaues. Entdecken Sie fast endlos scheinende Schächte, und erleben Sie den grandiosen Blick in unsere geheimnisvoll beleuchtete Weitung, die in ihrer Art weit und breit einzigartig ist.

An Feiertagen hat das Besucherbergwerk ebenfalls von 11 bis 17 Uhr geöffnet. Die letzte Führung beginnt auch hier um 16 Uhr.

Samstag 11:00 - 17:00 Uhr letzte Führung um 16 Uhr
Sonntag 11:00 - 17:00 Uhr letzte Führung um 16 Uhr
02.08.2017 - 01.09.2017
Donnerstag 11:00 - 15:00 Uhr letzte Führung um 14 Uhr
Freitag 11:00 - 15:00 Uhr letzte Führung um 14 Uhr
Samstag 11:00 - 17:00 Uhr letzte Führung um 16 Uhr
Sonntag 11:00 - 17:00 Uhr letzte Führung um 16 Uhr
01.11.2017 bis 31.03.2018
Erwachsene 5,50 Euro
Kinder und Schüler (3 bis 11 Jahre)3,50 Euro
Jugendliche (ab 12 bis 18 Jahre)4,50 Euro

Anschrift

Besucherbergwerk Frischglück
Schloss Neuenbürg
75305 Neuenbürg
Telefon 07082 - 792863
Fax 07082 - 792870
info@frischglueck.de

Reiseauskunft der Deutschen Bahn AG

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.