Alpirsbacher Offizin

In der Galerie der Alpirsbacher Klosterbräu wird das alte Handwerk des Buchdrucks gezeigt. Über Gäste freut sich die Alpirsbacher Offizin sehr. Neben Führungen zur Geschichte des Buchdrucks ist es für den Besucher möglich, eigene Druckvorhaben zu planen und durchzuführen.Betreuung ist selbstverständlich.
Öffnungszeiten in der Regel - Montag- Samstag von 16.00 - 18.00 Uhr

Eintritt frei

2008 gründete sich der Verein Alpirsbacher Offizin – Historische Druckerei e.V. mit dem Ziel, den Buchdruck zu pflegen und die Erfindungen des Johannes Gutenberg im Bewusstsein der Öffentlichkeit zu erhalten. Die Klosterbrauerei stellt zu diesem Zweck das Erdgeschoss der Alpirsbacher Galerie, Ambrosius-Blarer-Platz 1, unentgeltlich zur Verfügung.

Die Arbeitsgeräte der Schriftsetzer, die Maschinen und Geräte der Drucker wurden aus ganz Süddeutschland zusammengetragen. In unseren Schriftregalen lagern zahlreiche Schriftfamilien in verschiedenen Größen, die in unserer Museumswerkstatt eingesetzt werden können. Für geübte Besucher sind Setzkästen vorhanden, für ungeübte Besucher stehen Steckkästen zur Verfügung. Die Katalogisierung der Bestände ist noch nicht abgeschlossen, einige Schriftfamilien sind jedoch bereits dokumentiert. Gäste können im Rahmen der Gegebenheiten nach eigenen Wünschen Vorhaben wie Glückwunschkarten, Visitenkarten, Ex Libri oder Danksagungen verwirklichen. Die im Museum aufgestellte Setzmaschine Typ Linotype stammt aus der Freudenstädter Schriftsetzerei Bernhard Keller. Es handelt sich um das Modell 4, das mit nur einem Magazin ausgestattet ist.

Sonntag 14:00 - 17:00 Uhr

Anschrift

Stadt-Information Alpirsbach
Krähenbadstraße 2
72275 Alpirsbach
Telefon 07444/9516-281
Fax 07444/9516-283
stadt-info@alpirsbach.de

Reiseauskunft der Deutschen Bahn AG

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.