Kaiserstuhl

Eingebunden in die Badische Weinstraße ragt der Kaiserstuhl westlich von Freiburg aus dem Oberrheintal. Der vulkanische Gebirgsstock bietet nachweislich das sonnigste und  wärmste Klima aller deutschen Weinanbaugebiete. 

Das Klima verdankt der Kaiserstuhl seiner speziellen Lage zwischen Vogesen und Oberrheintal. Auf den Vulkanböden mit Ihrer enormen Speicherkapazität wurden schon Temperaturen nahe 70 Grad Celsius gemessen. Vor Millionen Jahren haben die Winde Verwitterungssande aus den Alpen hier abgelagert, woraus eine stellenweise viele Meter hohe fruchtbare Lössschicht entstand.

Der Weinbau am Kaiserstuhl wurde schon von den Römern kultiviert und hat heute mit über 4.000 ha Rebfläche ökologisch und ökonomisch eine herausragende Bedeutung. Hier gedeihen gut ein Drittel des Badischen Weins. Bedingt durch das außergewöhnlich warme Klima und die feurigen Böden werden hier hauptsächlich Weine aus den Burgundersorten (Spätburgunder, Grauer Burgunder und Weißer Burgunder) erzeugt. Aber auch Müller-Thurgau und Silvaner gedeihen in der einzigartigen Kulturlandschaft.

Unterkunft suchen

   Detailsuche »