Historische Buchdruckerei in Zell a.H.

Im Laufe ihres über 100-jährigen Bestehens hat die die kleinste süddeutsche Heimatzeitung, die „Schwarzwälder Post“ in Zell am Harmersbach, viele technische Revolutionen mitgemacht. Zeugnis davon gibt das 2007 eröffnete Druckereimuseum im hauseigenen historischen Gewölbekeller.

Die historische Buchdruckerei der Schwarzwälder Post in Zell am Harmersbach
Die historische Buchdruckerei der Schwarzwälder Post in Zell am Harmersbach

Schwarz auf Weiß – Drucktechnik aus 100 Jahren

In der historischen Buchdruckerei zeigen die Verleger der Schwarzwälder Post, wie man mit Blei- und Holzlettern Schrift gesetzt hat und wie heute am PC eine Zeitschrift layoutet wird. Ausgestellt sind Maschinen für den Handdruck bis hin zur Automation. Glanzstück ist eine Zeitungsdruckmaschine der Firma Johannisberg von 1903, mit der noch bis 1977 die Zeitung hergestellt wurde.

Unser Tipp: Auf einer Handdruckpresse können Besucher eigene Karten herstellen. Wie zu den Zeiten von Johannes Gutenberg braucht man dazu nur Lettern, Druckerschwärze und die Idee für ein Motiv.

Anmeldung bei der Schwarzwälder Post, Pfarrhofgraben 2, Tel. 07835 215.

Gerne zeigt die Familie Schwendemann ihre historische Buchdruckerei: Gruppen wenden Sich bitte direkt an die Schwarzwälder Post
Tel. 07835 215

Anschrift

Druckerei Fuchs
Pfarrhofgraben 2
77736 Zell am Harmersbach
Telefon 07835 215
Fax 07835 7047
schwarzwaelder-post@t-online.de

Reiseauskunft der Deutschen Bahn AG

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.